spellforce3 muß kommen - Seite 3 - SpellForce - Official Board

News:
08-17-2017, 15:02: SpellForce 3 Collectors Edition + Cinematic Trailer
05-18-2017, 15:52: SF3 Beta startet am 19.5. - Alle Informationen + Updates
01-17-2017, 20:52: alte Forenlinks "reparieren"
08-10-2015, 14:07: [Sammelthread] SpellForce 3 - Alle Infos / Release 07.12.2017
07-04-2012, 21:36: SpellForce-Datenbank ist wieder da - Ein WiKi soll entstehen
08-30-2009, 20:03: Patchübersicht

Herzlich Willkommen im offiziellen SpellForce Forum!

Du betrachtest das Forum zur Zeit als Gast, was deine Zugriffsrechte bei Diskussionen und anderen Dingen enorm einschränkt. Wenn du dich hier registrierst, was natürlich völlig kostenlos ist, dann wirst du Beiträge und Themen erstellen, Private Konversationen mit anderen Mitgliedern führen, bei Umfragen abstimmen, Inhalte uploaden und vielen andere Dinge können. Die Anmeldung geht schnell von Statten, ist enorm einfach und kostenlos, daher würden wir dich ersuchen, dich zu registrieren!

Falls es Probleme mit der Anmeldung oder dem Zugriff auf einen Account gibt, stehen wir dir gerne über die Kontaktseite mit Rat und Tat zur Verfügung.

SpellForce Newsletter
Gib deine E-Mail Adresse in das Feld ein, um immer über die letzten Neuigkeiten zu SpellForce informiert zu werden

Zurück   SpellForce - Official Board > SpellForce - Deutsches Forum > SpellForce 2 - Dragon Storm > Dragon Storm - Allgemeine Diskussion
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Dragon Storm - Allgemeine Diskussion Diskutiert hier über allgemeine Dinge die das SpellForce 2 Addon Dragon Storm betreffen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 04-10-2007, 20:37   #41
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Zitat:
Zitat von Godmen Beitrag anzeigen
Leider gab des zur Zeit der Konvokation noch garkeine Portale. Die wurden erst danach eingeführt (da ja vorher die Welt noch an einem Stück war) und zwar von Rhoan.


Bemerkung: Ich habe das heute mittag schonmal gepostet. Irgendwie habe ich das Gefühl das hier einige Posts verschwunden sind. Oder irre ich mich hier im Thread???
Sorry hab Spellforce 1 nicht spielen können lief nicht ich dachte es sei umgekehrt gewesen, naja, dann sind es Former Portale gewesen .
Obwohl... auch egal, die Portale sind eh zerfallen, dann streich das mit den Portalen
(der Zweck heiligt die Mittel und wenn die Mittel nunmal heilig sind kann der Zweck auch nicht so verkehrt sein ).

Ich kamm eine weile gar nicht auch die Seite hier... kann schon sein...

Soll ich jetzt noch weitere Einzelheiten posten also Ideen zu den Völkern und vllt deren Geschichte noch detailierter oder soll ich euch erst meinen post verdauen lassem obwohl ich hätte glaubig lieber erstmal ein feedback ...
(eine Pizza täts auch )
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-12-2007, 22:03   #42
The Bodo
idiot mit guten ideen
 
Benutzerbild von The Bodo
 
Registriert seit: Oct 2005
Alter: 26
Beiträge: 732
RPG Character: Nakuru
jo also meiner bescheidenen meinung nach lassen sich so einige deiner ideen wunderbar verwenden jedoch find ich irgendwie das mit den ehrenen und den golems n bissi abgehoben ich glaub das brauch ne überarbeitung

das mit den dryaden wiederrum find ich wunderbar und auch zu spellforce ganz gut passend

das die norcaine bzw dunkelelfen so kläglich untergehn find ich allerdings nicht so toll... sie sollten sich viel lieber wieder von den schatten trennen irgendwie denn so ein stolzes volk wie die dunkelelfen geht net einfach mal soo den bach runner

soo noch ne frage: was meintest du eigentlich mit schaikan eisfraktion und feuerfraktion ? oder hab ich was in dragon storm verpasst? ich hab die letzten 2 karten noch nich durch... wär ja möglich aber wenn ja bitte nid spoilern
The Bodo ist offline  
Alt 04-12-2007, 22:35   #43
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Zitat:
Zitat von The Bodo Beitrag anzeigen
jo also meiner bescheidenen meinung nach lassen sich so einige deiner ideen wunderbar verwenden jedoch find ich irgendwie das mit den ehrenen und den golems n bissi abgehoben ich glaub das brauch ne überarbeitung
Wenn einem die Lust verlässt , da mit den Ehernen und den Golems ist eher aus de Not hervor gegangen das ich keine zusätzlichen Völker für die Zwerge Fand, ich dachte an wildlebende skergs die sich ihnen anschliessen oderenntflohenen Sklaven, aber das wollte nicht so recht passen und da Bot es sich an die fiese Yasha zu beseitigen und die blutsteine zu Niethalfsherzen umzuwandeln, ich dachte die Eisernen würden gut zu den Zwergen passen, das Zwerge bekanntlich berühmte Schmiede sind...
Golems da ich den Spellforce 1 Zwergentitan haben wollte, aber auch will das ein Titan immer aus allten Volkern besteht, so ist es ein Skelett aus dem Eisen der Ehernen, der Fels der golems und die seele eines Zwerges, ich fand es passte wunderbar.
Zudem ist damit begründet warum es die dryaden gibt, die Götter verstossen gegen Aonirs Regeln und formen sich ihre eigenen Diener, wie es Zarach bereits tat.
Aber sei bestehen aus der ssens dieses Gottes, sowie Elen die seele des reinen Waldes ist und Niethalf die Seele der Berge, dem land der Zwerge. Ich find es ganz nett.
Es bot sich wie gesagt an.

Zitat:
das die norcaine bzw dunkelelfen so kläglich untergehn find ich allerdings nicht so toll... sie sollten sich viel lieber wieder von den schatten trennen irgendwie denn so ein stolzes volk wie die dunkelelfen geht net einfach mal soo den bach runner
Da hast du wohl was falsch verstanden, die Norcaine sind der Magie des Todes schon immer mächtig gewesen, aber durch den Preis des Paktes sind sie ihm näher den je, um zu überleben mussten sie lernen den Tod zu beherrschen.
So ist die Magierkaste nun fähig ihre Krieger nach belieben zu formen und mächtiger werden zu lassen, während die Draco die Kriegerkaste ist fähig ihre Krieger abermals und abermals auferstehen zu lassen.
Was auch den Kastenstreit niederlegt, da beide Kasten jetzt in einer symbiose leben können.

Zitat:
soo noch ne frage: was meintest du eigentlich mit schaikan eisfraktion und feuerfraktion ? oder hab ich was in dragon storm verpasst? ich hab die letzten 2 karten noch nich durch... wär ja möglich aber wenn ja bitte nid spoilern
Keine angst, ist rein meiner Fantasie entsprungen es soll eine Kaste der Shaikan geben, die das Blut der Eisdrachen empfängt und eine die das Blut der Feuerdrachen empfängt, was ihre Fähigkeiten unterschiedlich beeinflusst, Wisper und wind zum Beispiel sind Eisshaikan (daher die Idee) der Held hat sein Blut vom seelenträger der es von Ur hat einem (Feuer-)Drachen.
Nur haben wisper und wind ihr blut direkt von Aryn...

Also soll ich fortfahren und genauer drauf eingehen oder habt ihr noch bessere Ideenen für die Golems und ehernen (obwohl ich die perfekt finde)...
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-13-2007, 03:01   #44
Bersi
Registered User
 
Benutzerbild von Bersi
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 32
Zitat:
und nun noch was in eigener sache--welches spiel ist den ähnlich wie spell.
vor allem ohne tastatursteuerung, das finde ich so nervig, wenn man auf der couch liegt und zoggt
@Nordherr
Seven Kingdoms 2 sowie Warlords Battlecry Reihe

In beiden Spielen ist Basisbau sowie Heldeneinsatz möglich. Also beide Spiele sind ein Genremix aus RPG / Strategie.

Wobei Warlords noch mehr Spellforce ähnelt, da man für seinen Helden/Avatar aus 21 Klassen wählen kann und sogar in andere Level eine Leibstandarte von bis zu 9 Einheiten mitnehmen kann die auch im Level steigen etc. Gegenstände sammeln für seinen Helden kann man auch. Bei Seven Kingdoms gibt es zwar Helden und es gibt auch Gegenstände für diesen. Jedoch besitzen diese keine Klassen. Und die Auslegung des Spiels liegt mehr auf Strategie


Zu einer eventuellen Fortsetzung von Spellforce. Klar ist es schade das Phenomic nun zu EA gehört, alleine schon aufgrund der Marktstellung und der Innovationslosigkeit von EA Produkten. Wieviele Serien hat diese Firma eigentlich mittlerweile? Fifa,NHL,Bundesliga Manager, C&C, NBA, usw... Aber andererseits gibt es auch positive Überraschungen aus dem Hause EA. Beispielsweise ist die Qualität der Serien durchaus auf einem hohen Standard. Außerdem gibt es positive Überraschungen wie zum Beispiel das Spiel C&C 3 Tiberium Wars. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass diese Firma der C&C Reihe noch einen würdigen Teil beisteuern kann. In meinen Augen ähnelt Tiberium Wars stark wieder dem ersten Teil. Vom Spielgefühl sowie den Filmsequenzen und es ist wesentlich besser als Tiberium Sun(das ja bekannter Maßen noch aus Westwood Zeiten ist).

Was ich aber peinlich finde ist, dass EA es nicht schafft ein vernünftiges Online Gaming Portal wie zum Beispiel das Battle Net von Blizzard seinen Kunden zur Verfügung zu stellen. Wie arm ist es bitte, wenn der Branchenriese es nicht schafft, dem mittlerweile bestimmt über 10 Jahre alten Battlenet Paroli bieten zu können. Da konnte man ja sogar Starcraft Ende der neunziger wesentlich flüssiger (lagfreier) spielen. Außerdem hat die Portfreigabe von Routern, bei Starcraft/Warcraft2 und3 problemlos geklappt.(Bei Diablo musste man ja logischerweise keine frei geben)
Wer Tiberium Wars mal Online gespielt hat weiss was ich meine. Connection Probleme unter den Spielern trotz frei geben der in der Anleitung angegebenen Ports, plötzliche Datei fehler und daraus resultierende Spiel Abstürze beim anklicken von Spieloptionen wie z.b. Autosearch oder Erweiterter Suche etc. Peinlich auch wenn in den ersten 4 Tagen des Spiels schon 3 Patches wegen solchen Sachen erscheinen müssen. (Sehr amüsant übrigens, dass sie das Ladder System von Warcraft 3 fast 1:1 übernommen haben)

Naja worauf ich hinaus will. EA ist in meinen Augen so ziemlich der geldgierigste Publisher der auch so gut wie gar nicht auf Innovationen setzt sondern lieber Teil 100 irgendeiner Reihe erscheinen lässt. Außerdem ist er nicht im stande (warum eigentlich?) seinen Kunden eine vernünftige Online Plattform zur Verfügung zu stellen. Was mich auch wütend macht, ist das dieser Publisher mittlerweile viele gute Serien auf dem gewissen hat. Dungeon Keeper sei hier mal als Beispiel genannt. Hoffentlich revidiert EA noch die Pläne bezüglich von Spellforce 3. Ansonsten müssen wohl wir Spieler das Szepter in die Hand nehmen und selbständig Abhilfe schaffen. Wie zum Beispiel die Entwicker vom Dungeon Keeper 3 Mod für Doom3 *g*

Geändert von Bersi (04-13-2007 um 03:29 Uhr).
Bersi ist offline  
Alt 04-13-2007, 15:16   #45
Takashi
Registered User
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Spellforce 3: Emigration of Nations

Hervoragende Ideen. Die Norcaine gehen mir nicht unter. Basta!

Golems währen gut. RPG standardmässig sind die nur durch Wuchtwaffen zu killen. Die mal gegen Norcain oder Paladine schicken wird ein balancing problem.

[qoute=Bertie]Naja worauf ich hinaus will. EA ist in meinen Augen so ziemlich der geldgierigste Publisher der auch so gut wie gar nicht auf Innovationen setzt sondern lieber Teil 100 irgendeiner Reihe erscheinen lässt. Außerdem ist er nicht im stande (warum eigentlich?) seinen Kunden eine vernünftige Online Plattform zur Verfügung zu stellen.[/quote]

1. Nö die sind normal für 'ne AG. Maximaler Profit bei minimalem Risiko ist Geschäftgrundlage.

2. Soetwas kostet Geld und bring kaum was ein. Sobald sie eine Dreh finden, das die Leute Geld dafür zahlen, baue die eine 1A+ Onlineplantform. Z.Zt. ist das nicht nötig. EA Chanpionsleague verkauft sich genauso wie EA Fussbal 2007 vor 6 Monaten und EA Fussball 2008 wird auch wieder ein Renner
__________________
Takashi

Kommt rein Jungs. Der Drache schläft.

[Finris Dungbar 5 Minuten vor seinem Treffen mit dem Totengott]
Takashi ist offline  
Alt 04-13-2007, 15:34   #46
Rayman
Registered User
 
Registriert seit: Sep 2005
Beiträge: 399
Also was ich noch sagen wollte ist das sich die norcaine nicht von den Schatten trennen können ( siehe Sf2 SW) den jeder Norcaine trägt schon einen teil der Schatten in sich. Ich hätte die bessere Idee das es zwei sehr ausgefeilte und langwierige Völker gibt z.b. Bund+Shaiken und Pakt+Clan hierbei muss mann sich beimn Bauen immer entscheiden ob man mehr gewichtung auf das eine oder das andere der beiden Völker legr z.b. mann muss sich entscheiden ob man lieber die Bogenschützen der Orks oder die schattenklingen der Norcaine bauen kann.
__________________


Zitat Dieter Nuhr:"....Die Einzig ökologische Verpackung für milch ist eine Kuh, warum? Weil man die Verpackung mitessen kann..."
Rayman ist offline  
Alt 04-13-2007, 15:53   #47
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Post

Zitat:
Zitat von Takashi Beitrag anzeigen
Spellforce 3: Emigration of Nations

Hervoragende Ideen. Die Norcaine gehen mir nicht unter. Basta!
Ich glaub ihr habt es immr noch nicht verstanden, die Werden nicht untergehen, die werden nur so mächtig, das sie die gesammte Welt in den Krieg stürzen könnten, die schatten gehen unter, weil die überhaupt nicht ins spiel passen, die Norcaine sind nun lebenwesen die wie untote aussehen, blass, irgendwie krank, etc, aber sind sie es deswegen icht, si pflanzen sich regulär weiter fort wenn ihr es so wollt nur hab ich den Funken der schhöpfund durch den Hunger der schatten ausgetausct, was sie nun entgültig zu Wesen der finsternis macht. es soll in etwa so aus sehen: 25% Norcaine
30% Spinnen 45% Untote.
Es läuft auch in etwa so ab, die Schatten verschmelzen mit den Dunkelelfen, die Gargoyles werden nicht mehr hergestellt da inefffizient die Arachnophiden (Spinnenjungfern) zähmen die spinnen in den Katakomben und schaffen so die unteren Einheiten Typen und die Nekromanten der Norcaine erwecken nun Horden von Untoten (Wiedergänger, sind bis zur vernichtung "lebendig") die das Heer bilden, Masse statt Klasse und vereinzelt bilden die Norcaine die Elite einheiten, mächtige Ritter die eventuell den Vampirismus gemeistert haben.

Eine mächtige Fraktion, die von den Lichtvölkern meist komplett als untot angesehen wird, Unwissenheit halt...

Zitat:
Golems währen gut. RPG standardmässig sind die nur durch Wuchtwaffen zu killen. Die mal gegen Norcain oder Paladine schicken wird ein balancing problem.
Definiere Wuchtwaffe.
Ein schwert ist vllt nicht sonderlich effektiv gegen Golems aber wenn man ihr Herz trifft ist ihre Kraft gebrochen, zudem würde ich den Paladinen lieber Lanzen geben, das sind wuchtwaffen sogar die effektivsten, die es je gab, Galileo hat da mal ein Experiment mit eine Lanze und eine Legionärsrüstung gemacht, klassische römische Taktik, der Schildwall gegen mittelalterlichen Tjost, das ergebnis war verherrend, - für die Rüstung, durch Schild durch Legionärsatrappe und hinten wieder raus...

zu EA:
Das ist glaubig nicht Thema des Threads...

Zur Story sol ich noch den Rest posten oder habt ihr noch Ideen?

EDITT @ Rayman,
Sorry aber das halte ich für eine sehr sehr schlechte Idee, ich find gerade viele einzelne Völker interessant, so in etwas war es in Heroes of Might and Magic 4 es wurden immer zwei Völker zusamen gelegt, und man musste wählen....
Der Teil hätte fast das aus für die Serie bedeutet....

Geändert von Nachtschatten (04-13-2007 um 15:58 Uhr).
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-13-2007, 17:35   #48
Rayman
Registered User
 
Registriert seit: Sep 2005
Beiträge: 399
war ja auch nur ne Idee.

( Ich kenn Heroes 4 und fands auch schrott aber das lag nicht an den auswählen siondern das man die nicht aufrüsten konnte)
__________________


Zitat Dieter Nuhr:"....Die Einzig ökologische Verpackung für milch ist eine Kuh, warum? Weil man die Verpackung mitessen kann..."
Rayman ist offline  
Alt 04-13-2007, 17:59   #49
Takashi
Registered User
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Ich glaub ihr habt es immr noch nicht verstanden, die Werden nicht untergehen, die werden nur so mächtig, das sie die gesammte Welt in den Krieg stürzen könnten,...
Gemau mein Ding

[quote=Nachtschatten;666605]
Definiere Wuchtwaffe.[/Qoute]
Jede stupfe Waffe. Vom den Fäusten über Keulen bis zum Magierstab. D&D bildet
Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Ein schwert ist vllt nicht sonderlich effektiv gegen Golems aber wenn man ihr Herz trifft ist ihre Kraft gebrochen, zudem würde ich den Paladinen lieber Lanzen geben, das sind wuchtwaffen sogar die effektivsten, die es je gab, Galileo hat da mal ein Experiment mit eine Lanze und eine Legionärsrüstung gemacht, klassische römische Taktik, der Schildwall gegen mittelalterlichen Tjost, das ergebnis war verherrend, - für die Rüstung, durch Schild durch Legionärsatrappe und hinten wieder raus...
Klingenwaffen helfen gar nicht. Bei einem Bi-Händer lass ich mit mir reden. Ein Golems bestehen komplet aus Stein, Eis, Metal, Lehm etc. Herz (wenn überhaupt das einzige Organ) ist vollständig von dem Material umgeben.

[Motzmodus] Typisch Privat-Pseudowissens-TV: Waffe und Taktik des Jahres 800+ gegen Rüstung und Taktik des Jahre 150-. Kannst ja gleich 'ne Milan gegen eine Renault FT-17 Panzer einsetzen.Lasst die Ritter doch mal frontal gegen 'ne griechische Phalanx stürmen![Motzmodus aus]

Mit der richtigen Taktik hält ein Infaterie auch schwerste Reiterrei auf. Stichworte Banockburn (1314) und Tannenberg (1410).

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Zur Story sol ich noch den Rest posten oder habt ihr noch Ideen?
Ich binn gespannt.
__________________
Takashi

Kommt rein Jungs. Der Drache schläft.

[Finris Dungbar 5 Minuten vor seinem Treffen mit dem Totengott]
Takashi ist offline  
Alt 04-13-2007, 18:17   #50
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
[quote=Takashi;666645]Gemau mein Ding

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Definiere Wuchtwaffe.[/Qoute]
Jede stupfe Waffe. Vom den Fäusten über Keulen bis zum Magierstab. D&D bildet
Mit Ausnahme von Dolchen und Fechtklingen sind alle Nahkampfwaffen Wucjtwaffen, zumindest funktionieren alle Schwerter nach dem Prinzip der Wuchtklinge.

Zitat:
Klingenwaffen helfen gar nicht. Bei einem Bi-Händer lass ich mit mir reden. Ein Golems bestehen komplet aus Stein, Eis, Metal, Lehm etc. Herz (wenn überhaupt das einzige Organ) ist vollständig von dem Material umgeben.
Das Herz des Golems ist der hort der Magie die ihn antreibt ohne es wäre er nur ein Haufen Stein...

Zitat:
[Motzmodus] Typisch Privat-Pseudowissens-TV: Waffe und Taktik des Jahres 800+ gegen Rüstung und Taktik des Jahre 150-. Kannst ja gleich 'ne Milan gegen eine Renault FT-17 Panzer einsetzen.Lasst die Ritter doch mal frontal gegen 'ne griechische Phalanx stürmen![Motzmodus aus]
2 Punkte:

1. Galileo verzapft einigen mist, muss ich recht geben.

2. Es gab ein reitervolk zu der Zeit die mit Lanze aber nahezu ohne Rüstung zu Pferde kämften wie es hies hab ich vergessen, aber die Hunnen habe diese Technik auch teilweise verwendet.

Zitat:
Mit der richtigen Taktik hält ein Infaterie auch schwerste Reiterrei auf. Stichworte Banockburn (1314) und Tannenberg (1410).
Schlacht von Tours und Poitiers (732) auch...

Zitat:
Ich binn gespannt.
Ok tipp das dann heut abend ab, will noch eine Frist für verbesserungen lassen, alles was noch kommt baut auf dem bisherigem auf, es im nachhinein zu änders wäre schwierig...

Bin gerade auch zu Faul dazu
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-13-2007, 23:49   #51
brabe
Registered User
 
Benutzerbild von brabe
 
Registriert seit: Jul 2004
Ort: Mainz
Alter: 38
Beiträge: 218
brabe eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Nordherr Beitrag anzeigen
war echt ein tolles addon,, danke,,
Wäre ich auch dafür, jedoch wäre ich wieder für ein Ableger von Teil 1, da mit persönlich die Zauberverwaltung von Teil besser gefiel. Bei Teil 2 war keine richtige Heil Aura mehr dabei ...
brabe ist offline  
Alt 04-15-2007, 02:35   #52
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Post Details

So Frist um, kam nichts mehr konstrucktives, was jetzt folgt sind Details äh... und das was ich mir schon Gameply mässig überlegt habe...

Die neuen Fraktionen stehen, ihre vorgeschichte auch, nun kommen Details! Hauptsächlich aber Beschreibungen der jetzigen Rolle der Völker in den Fraktionen. Vorweg aber noch ein paar Prophezeihungen:

Der Wandel der Götter:

Phrophezeihungen:

Der Gott Ainor ist blind geworden, seine Augen haben diese Welt verlassen!

- Gravur einer Steintafel in Uram Gor, Teil der ersten Prohezeihung.

Der Zeitenwandelt wird beginnen,
des Weltenschmiedes größtes Werk,
wird erschüttern Tal und Berg,
das Klagelied erklingen.


- Ballade des Wandels, erste Stophe

(Anmerkung: Ich hatte leider keinen Save von Uram Gor mehr, falls also jemand alle Teile der Prophezeihung zusammentragen kann, ich weiss dass sie einen Sinn ergaben...
Die Balade setzt ich gegebenenfalls mal fort, jetzt ist mir aber nicht nach dichten...)


Klartext:

Aonir

Aonir ist blind, seine Gesetze gebrochen, nichts hält ihn mehr auf dieser Welt...

Zerbo

Des Wahnsinns verfallen wird er von den Kultisten verehrt, doch solange es noch Anhänger Zerbo´s gibt, wird der rote Gott nicht vollends erwachen...

(Schizophrem also)

Nor

Der Silberweber ist zurück gekehrt, doch sein Volk ist nicht mehr das was es einmal war...

Zarach

als erster Gott welche die Gesetzte Aonirs brach wandelt sich Zarach nicht mehr, die Orks sind sein Volk die Trolle seine Streiter...

Tiara

Ihrem Vater treu ist sie die letzte reine Göttin.
Doch auch an der Reinheit Tiaras ging der Wandel nicht vorbei und so wandelte sie sich zur Göttin der Rechtschaffenden, zur Richterin unter den Göttern...

Niethalf

Formte er die Golems doch nur um sein Volk zu schützen, so brach er doch die Gesetze Aonirs um sie zu schaffen...

Elen

Elen die Herrin der Wälder ist zur Seele des Waldes geworden! Weder gut noch böse verkörpert sie jetzt das Gesetzt der Natur, des Recht des Stärkeren. Sie ist nicht mehr an die Gesetze Aonir gebunden, ist sie doch jetzt mächtiger als er es je war...

(Anmerkung: Elen ist zur "Mutter Natur" geworden, inspiriert von der Titanin Gaia, auch mit dieser zu vergleichen)

Da ich bisher nur den für die Fraktionen relevanten Teil der Geschichte der Völker gepostet habe folgt hier nun der rest, die Schöpfungsmythen der neuen Völker und ihre jetzige Stellung und Haltung:

(Anmerkung: Eine kleinigkeit di ich vergessen habe, ich halte mich nicht ganz an das drei Völker-System, Völker die nicht direkt erwähnt worden sind, sind sozusagen "mit inbegriffen", z.B. die Schrats der Dryaden und die Baumwächter der Elfen)

Kinder Elens:


Dryaden:

Schöpfung:
Mit Elens Wandel war die Göttin auch von den Gesetzten Aonirs gelöst, woraufhin sie sich ihr eigenes Volk schuf, schlanke hochgewachsene Geschöpfe. Elen verwendete all ihr können und all ihr Kraft zur Schaffung dieser Wesen, sie formte ein zähes hölzernes Skelett, verband die Ranken der Urwälder zu ihrem Fleisch, formte ihre Haare aus Laub und lies das kristallklare Wasser der WaldQuellen ihr Blut werden. Sie belebte ihre Wesen mit dem Zorn der Wälder und der Essenz des Waldes, der Essens der Göttin sebst.

Stellung in der Gemeinschaft:
Die Dryaden sind als direkte Kinder der neuen Elen auch ihrer Magie mächtig, der Magie des Waldes, jedoch waren die Wälder Eos nie Orte des Lichts, sie waren erfüllt von den Mächten des chas, es galt das gesetzt der Natur, das Recht des Stärkeren, so kämpfen die zähen Dryaden mir einer Magie der Ranken und Wurzeln, oder mit ihren Gefähten, den alten Kindern des Waldes, den Wesen des Chaos, den Schrats,Baumwächter die von der magie des Waldes durchwachsen sind, Wesen aus Ranken und lianen ohner erkennbare Formen...

Elfen:

Jüngste Geschichte:
Lange Zeit rätselten die Gelehrten der Elfen, wohin sie die portale unter Dun Mora gebracht habe, waren sie immer noch auf Eo? Und warum sprechen die Dryaden dann die Sprache der Baumwächter, oder woher kennen sie Elen? Erst als sie die Gefährten der Dryaden sahen wurde ihnen klar wo sie sich befanden, sie ware auf den Trümmern von Urgath, mitten im finsteren Kontinent...

Stellung in der Gemeinschaft:
Die Elfen haben die Alte Tradition der Wächter wiederaufleben lassen, um ihre Schützen einen Gefährten an die Seite zu stellen, aber auch um den verlust der Nahkämpfer des Bundes auszugleichen. Zwar mögen die Hüterinnen die mächtigsten Nahkämpfer ihres Volkes sein, doch reicht ihre Kraft noch lange nicht an die der Streiter der anderen Völker heran, weshalb sie immer noch mit den Baumwächter, den ältesten Diener Elens in die Schlacht ziehen.
Die Druidinnen Verstanden es auch die neue Macht Elens zu bändigen, jedoch nicht am damit zu kämpfen, sodern um damit zu heilen, wie sie es seit jeher taten...

Eiselfen:

Jüngste Geschichte:
Ohne Wind und Wispers Suche nach ihrer Mutter wären die Elfen des Aryn Kultes wohl nie wiederentdeckt worden.
Die Winterwachtfeste steht immer noch, jedoch ohne Feinde, wie ein Relikt aus vergangener Zeit...
Ohne Feinde und der wache Müde zogen die Wächterinnen Aryns mit den Elfen, um wieder ein Volk zu werden, jedoch nur zu einem Preis, der Bund des eisen bleibt weiter bestehen...
Seit den betet immer noch ein Teil der Elfen zu Aryn, dessen macht der eines Gottes gleicht ist...

Wind und Wispers Mutter Spoiler:
Wollt ihr euch wirklich die Spannung nehmen lassen?
Wie sie Shaikan wurden Spoiler:
Der grosse Eisdrache selbst gab sein Blut, es war von einer "Frau aus Eis" die Rede...
Also... Cenwen


Stellung in der Gemeinschaft:
Die Eiselfen beten immer noch zu Aryn, weshalb sie eine Sonderstellung im Bund der Elfen und Dryaden haben.
Sie verstehen sich nach wie vor auf Eis und Windmagie, die sie auch nach wie vor gegen ihre Feinde lenken.
Als gefährten stehen ihnen die Kinder Aryns zur Seite, die Brut des Eisdrachen, den Drachlingen der Shaikan ähnlich...


Die Clans:


Orks:

Jüngste Geschichte:
Seit ihrem Zug in die Sümpfe haben sich die Orks wenig geändert, jedoch scheinen wie für die Sümpfe geschaffen zu sein. auch ihre Haustiere, die Wildeber fühlen sich in den Sümpfen sichtlich wohler als in den Steppen und wachsen zu erstaunlicher Grösse an. Weshalb sie bereits von einigen findigen Orks als Reittiere genutzt werden.

Stellung in der Gemeinschaft:
Als Zahlenmässig stärkstes Volk der Clans geben die Oks nach wie vor den ton unter den Clans an. Auch an ihrem Militärischem System hat sich wenig geändert, jedoch ziehen die Orks vermehrt auf den Rücken grosser Keiler in die Schlacht und scheuchen sowohl ihre Rekruten als auch ihr Feinde mit den Schweren Stosslanzen vor sich her.


Trolle:

Jüngste Geschichte:
Die plumpen Trollen finden sichtlich gefallen daran durch die Sümpfe zu waten und die wilde Keiler in ihnen zu jagen.

Stellung in der Gemeinschaft:
Die Trolle mehren sich mit für Trolle erstaunlicher Geschwindigkeit in den Sümpfen der alten Länder des Paktes.
Sie kämpfen weiterhin mit plumpen Keulen und schleudern auch weiterhin noch behäbig Steinen auf ihre Gegner, jedoch gibt es auch wieder Schlächter und Champions in ihren Reihen.
Auch sind die Eisenschnäbel wieder im Gefolge der Trolle, und zieen laut kreischen hinter ihnen her.

Minotauren:

Jüngste Geschichte:
Zwar ist die Herkunft der Minotauren nach wie vor ungeklärt, jedoch stört dies die Orks und Tolle nicht, solange die minotauren zu Zarach beten und gefallen an den Kriegen der Clans haben...

Stellung in der Gemeinschaft:
Die Minotauren ziehen mit ihren gewaltigen Doppelseitigen Äxten oder mächtigen Lanzen in die Schlacht. Nur wenige unter ihnen Tragen eine Rüstung, die jedoch die es tun, sind wohl die gefährlichsten unter ihnen. Die Minotauren sind zwarwenige, jedoch verstehen sich auf die Kunst des Krieges.


Das Falkenreich:

Die Falken:

Jüngste Geschichte:
Nach dem Sieg über die Hohemark einten die Falken das Volk der Menschen und stellten sich geeint als Volk den erwachenden Horden entgegen...

Stellung in der Gemeinschaft:
Einst kam der Vormarsch der schwarzen Legionen an dem Panzern der Falken zum Stillstand und er wird es wieder tun, sollten sich die Legionen erneut erheben, denn die Paladine der Falken weilen wieder unter den Kriegern der Menschen.

Menschen der Hohemark:

Jüngste Geschichte:
Seit König Ulf ins Exil gegangen ist regierte das Chaos die Hohemark, viele folge den versprechen des Kultes, der dieses Chaos als Zeichen des Roten, des neuen Gottes deuteten, diejenigen jedoch, die Tiara treu blieben sommelten sich unter dem Banner der Falken, um das Licht ihrer Göttin weiterhin zu verbreiten.

Stellung in der Gemeinschaft:
Die Menschen der Hohemark bilden das einfache Volk des Falken Imperiums, sie arbeiten als Bauern oder Handwerker, oder kämpfen in einfachen Milizen wie sie es schon zur Zeit der Hohemark getan hatten, jedoch unter dem Banner der Falken.

Babaren:

Jüngste Geschichte:
Seit sich die Babaren von dem Clans gelöst haben beten sie zu Niethalf, dem Gott des Krieges. sie haben viele Ihrer alten bräuches aufgegeben und erinnern eher an das stolze Volk der Drachentöter, an die jetzigen Menschen.
Die Babaren wurden zuerst mit mistrauen bedacht, war es eine List der Clans, wollten sie das Volk Tiaras aus seinen eigenen Reihen aus bekämpfen? Doch als es zu den ersten Kämpfen zwischen den Clans und den Menschen kamm war der Hass offentsichtlich den sich die Clans und die Babaren entgegenbrachten...

Stellung in der Gemeinschaft:
In ehere Panzer gehüllt und von Stolz erfüllt bieten die Babaren einen Furcht einflossenden Anblick, sie Kämpfen ohne Gnade, bereit zu sterben und stellen sich jeder noch so grossen übermacht, wie auch einst de Drachentöter doch es haftet noch etwas der ersten Menschen an ihnen etwas, was längst schon ausgestorben galt, die alten Greifen, mächtige Geschöpfe, gegen die die Greifen des Ordens wie Kleintiere wirken, doch es sind wenige, doch selbst die Anwesenheit dieser wenigen erfüllt die Herzen der Krieger mit Mut.


Die Dunklen:

Norcaine:

Jüngste Geschichte:
Seit der Pakt sie zu wandelnden Toten geformt hat, st das begreifen des Todes welches die Norcaine an den Tag legen sehr viel höher als sich je ein Nekromant erhoffen konnte, selbst Hokan Ashir wäre glücklich gewesen auch nur einen Funken dieses Begreifens sein eigen nennen zu können...

Stellung in der Gemeinschaft:
Seit ihrem Wandel besteht fast das gesammte Volk der Norcaine aus Nekromanten oder Magiern des Todes, welche unentweg die Geschicke des Volkes leiten, oder mit der erweckung Horden untoter Krieger beschäftigt sind. Nur noch wenige Folgen dem Pfad der Draco, doch jene, welche es tun sind in der Schlacht fast unbezwingbar...

Wiedergänger:

Jüngste Geschichte:
Diese Genossen hier

Stellung in der Gemeinschaft:
Wiedergänger werden in Eo untote bezeichnet, welche erst nach der Zerstörung ihres Körpers oder ihrer ruhelosen Seele wieder Zerfallen und jene Untoten zu erwecken und zu kontrollieren haben die Norcaine gemeister, denn selbst die mächtigen Knochenterror (Der Dritte im Bunde) gehorchen ihrem Willen...

Arachnophiden:
(Anmerkung: ich hab die Geschichte der Arachnis die ich mir bereits überlegt hatte noch etwas abgewandelt, sie sind jetzt nicht mehr vom Pakt betroffen, werden also nicht vom hunger der Schatten getrieben, aber die Spinnen sind auch hungrig, dher eigendlich kein Problem )

Jüngste Geschichte:
Niemand hatte geahnt das es möglich sei, wahrscheinlich nichtmal der Silberweber selbst, vllt liegt es an dem Spinnenblut, welches der Silberweber ihnen gab, denn tief unter den Städten der Norcain, den endlosen katakomben paarten sich die Kinder des Silberwebers mit den Mächtigen Dunkelspinnen der Katakomben und aus dieser verbindung ging eine neue Brut hervor, immer noch teils Norcaine kämpft diese Brut nun für die Ehre Nors...

Stellung in der Gemeinschaft:
Die Norcaine der Oberfläche erkannte wie wertvoll ihre Halbgeschwister für die Schlacht sein könnten und banden diese fest in ihrer gesellschaft ein, denn der Alten Brut folgt die neue, und der neuen folgen die unzähligen kleineren Spinnen...

Die Skerg:
(Ein Streitpunkt: Ich würd sie gern drinlassen, aber werden sie überhaupt noch gebraucht? schliesslich sind Skelettsklaven sehr viel effektiver...)

Das Volk der Zwerge:

Zwerge:

Jüngste Geschichte:
Nach dem Bruch des Bundes konzentrierten sich die Zwerge darauf ihre verlorenen gebiete wieder zu erobern, allen voran die Vulkanschmiede, denn ohne sie können sie ihre Ehernen Diener nicht formen.

Stellung in der Gemeinschaft:
Seit jeher sind die Zwerge in der Magie der Steine mächtig, doch in der Zeit es Bundes kab es keine grossen Priester Niethalfs, doch mit der Unabgängigkeit vom Bund ist auch diese Tradition wieder aufgeflammt, wie auch die Tradition der Krieger wieder erwachte.

Golems:

Jüngste Geschichte:
Immer noch geben die Golems den Zwergen Rätsel auf.
Doch sind sie Eindeutig ein Volk Niethalfs, geschaffen um ihnen zu folgen.

Stellung in der Gemeinschaft:
Unnachgiebig stehen diese Wesen in der schlach, mit ihren gedrungenen felsigen Körpern und ihrem Keulenartigen Armen wirken sie wie geschaffen für den Kampf.

Eherne:

Jüngste Geschichte:
Nachdem die Zwerge gelernt hatte die Eisernen betrieb zu nehmen fingen sie an sie zu verbessern. Die so entstandenen Ehernen bilden nun das Rückgrad der Zwergenarmeen, stumme, Seelenlose Krieger, angetrieben durch die Kraft ihrer steinernen Herzen.

Stellung in der Gemeinschaft:
Es sind keine Lebewesen, ihr einzigster Zweck besteht darin, dass zu tun wozu sie geschaffen wurden.


Shaikan:

Drachlinge:
(Anmerkung, alles Nachwievor, nur die Shaikan änderten sich)

Shaikan gesammt:

Jüngste Geschichte:

Nach dem Überfall der Falken auf die Westwehr flohen die Shaikan mit der Schwimmenden Stadt, auf die Suche nach einer neuen Heimat...

Shaikan (Feuerkult):

Jüngste Geschichte:
Nach und nach entwickelte sich bei den Shaikan der Brauch zwischen Eis und Feuer zu wählen, und dann das Blut eines Eisdrachen oder das eines Feuerdrachen zu empfangen. Shaikan die den Weg des Feuers gewählt haben werden Krieger, denn das Blut des Feuerdrachen steigert ihre Lebenskraft erheblich.


Shaikan (Eiskult):

Jüngste Geschichte:
Jene jedoch die den Weg des Eises wählten werden Magier, denn das Blut der Eisdrachen ist durchdrungen von unmengen an Mana.

(Anmerkung: verbesserung der Eis/Feuer Idee erwünscht, mir gefällts noch nicht wirklich, aber das ist wohl eher Ansichtssache... Was mein ihr?)

Der Kult:

Kultisten:

Jüngste Geschichte:
Dem Fall der Hohemark verdanken die Kultisten einen erheblichen Zufluss an neuen Anhänger.

Stellung in der Gemeinschaft:
Die Meisten anhänger des Kultes sind einfache Krieger, Menschen die Versuchen dem Gemetzel des roten Gottes zu entgehen. Wer sich im Kult zu höherem berufen fühlt wird Adept und studiert die Lehren des Kultes, und nur diese, welche die Lehren des roten Gottes wirklich verinnerlicht haben werden zu Magiern ernannt und nur die besten der Besten dieser Magier können sich erhoffen einst Magister zu werde, und selbst das Geschick des Kultes mitbestimmen zu dürfen.

niedere Dämonen:
Hier, die sind gemeint...

Stellung in der Gemeinschaft:
Zwar gesannt von der grossen Dämonen sieht der Kult in ihnen doch meist nur einfache Soldaten.

Geweihte des Abgrundes:

Jüngste Geschichte:
Irgendwann im Leben eines Krieger des Kultes kommt der moment an dem er sich zu höherem Berufen fühlt und genau dann wird er sich der Weihe des Abgrundes unterziehen. Er geht einen Blutsbund mit einem Dämomen des Abgrundes ein, er opfert seine Seele einem grossem Dämonen der ihm im Austausch dafür sein Blut schenkt, ein qualvolles Ritual, bei dem schon viele den Tod fanden, doch wer es überlebt ist selbst mächtiger als die Magister selbst...

Stellung in der Gemeinschaft:
In der Gemeinschaft des Kultes haben die Geweihten einen Hohen Status und dürfen solbst einem Magister wiedersprechen, im Kampf sind sie der Magie des Abgrundes mächtig und ihre unmenschliche Kraft sicht ihres gleichen, doch haben sie eine schwäche, denn ihr Geist ist schwach, dem Wahnsinn nahe sind sie anfällig für die Magie des Geistes, welche ihnen schnell zum Verhängnis wird...

---------------------------------------------

so genug der Völker, jetzt Folgen nur noch Besonderheiten:

Spezialeinheit:

Ich dachte mir jede Fraktion solle eine mächtige Einheit besitzen, sie Zählt wie ein Begleiter, ist jedoch immer nur für die Dauer des Gefechts im Gefolge des Helden, d.h. sie verschwindet wenn der Held die Karte verlässt und erscheint wieder wenn er dieselbe Karte erneut betritt (nur Kampangne; evtl. nur). Wenn sie Stirbt kann sie im Haupthaus neu erschaffen werden, jedoch kann sie nicht erweckt werden, sondern zählt aus ganz gewöhnliche Einheitenleiche (verschwindet nach gewisser Zeit; Nekromantie möglich, etc...).

Hier eine Liste Spoiler:

Kinder Elens:

Die weisse Priesterin
Eine mächtige Prieserin des Arynordens.

Die Clans:

Der Eisenlord
Ein Grosser Feldherr.

Das Falkenreich:

Der Erbe
Ein grosser General.

Die Dunklen:

Der Lichkönig
Ein Herr der Untoten.

Das Volk der Zwerge:

Der Thane
Ein grosser Kriegspriester der Zwerge

Shaikan:

(Anmerkung; Sorry, mir fällt echt nichts ein)


Der Kult:

Der Prophet
Ein hoher Anführer des Kultes.



Jetzt würden noch Bilder, das Heldensystem, eine Gebäudeliste, eine Einheitenliste und ein Skillsystem Fehlen.

Helden und Skillsystem hab ich mir schon ausgedacht, sind aber auch wieder mundestens eine DinA4 Seite, da lass ich euch dass hier erst Verdauen.

Einheiten und Gebäude, evtl. Technologie würd ich euch um vorschläge Bitte, den ausser das Was ich schon Gepostet habe fällt mir da nichts ein, höchstens ein paar Spezialgebäude.

Aber bevor ich weitermache wüsste ch doch gern wie ihr mein bemühen und das was ich geschrieben habe findet.
Lohnt irgendwie nicht sich die fingerwund zu schreiben wenn es ignoriert werden sollte...

Also weitermachen? Oder besser doch nicht?
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-15-2007, 03:23   #53
Rayman
Registered User
 
Registriert seit: Sep 2005
Beiträge: 399
7 Völker???? das find ich a) ein bischen viel ( wenn man eine Kampagne hat dauert die entweder 200 stunden durchrennen oder man hat garkeine zeit sich ind die völker hinein zu versetzten)
b) ein bischen u8nsinnig den manche völker die überhaupt keine interessen teile sind plötzlich in einem Volk.
__________________


Zitat Dieter Nuhr:"....Die Einzig ökologische Verpackung für milch ist eine Kuh, warum? Weil man die Verpackung mitessen kann..."
Rayman ist offline  
Alt 04-15-2007, 03:40   #54
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Zitat:
Zitat von Rayman Beitrag anzeigen
7 Völker???? das find ich a) ein bischen viel ( wenn man eine Kampagne hat dauert die entweder 200 stunden durchrennen oder man hat garkeine zeit sich ind die völker hinein zu versetzten)
b) ein bischen u8nsinnig den manche völker die überhaupt keine interessen teile sind plötzlich in einem Volk.
Ich dachte eher so an sieben kleine Kampangnen á la 5 Karten und danach freier übergang ins Freie Spiel...
Denn warum sollte ein Ork einem Shaikan folgen nachdem er mit Bund hilfe besiegt worden ist und warum folgen einem die Norcaine nachdem man mit Bund und Clans gemeinsame Sache gemacht hat? Shadow wars war da ja etwas extrem unlogisch...

zu den Völkern, welche meist du?

ein Weiser Spruch Spoiler:
Zweifel ist dazu da beseitigt zu werden.


ich sehe bis jetzt keine unebenheitn, nur die Minotauren und die Clans wollen mir nicht ganz gefallen, aber ich wollte ja eine Zeit des Wandels einleiten...
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-16-2007, 12:08   #55
Takashi
Registered User
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Erstmal Vielen Dank an Nachtschatten. Soviel Denkarbeit. Stell das mal schnell unter GPL damit Du in den Credits von SF3 in jeden Fall erwähnst wirdt.

Wer hat hier etwas gegen 200 Stunde Kampanie? Ich jedenfalls nicht!

Sobald das Warten auf alle Einheitentypen wegfällt (nervt mich eh), geht die Sache gut voran.

Elfen:
Dryaden/Baumwächter und Eiselfen zusammen? Sind Frost und Sturm nicht die grössten feinde der Bäume? Andreseits folgen die Dryaden/Wächter der neuen Elen. Frost und Sturm gehören zur Natur. Passt dann wieder.

Menschen:
Eigentlich Futter aber mit Babaren und Paladinen eine gute Mischung.
Barbaren in ehernen Panzern? Also Arnold als Conan sah da anderst aus. Ich fände magisch behandeltes Leder passender. Dazu vielleicht noch Berserker Fähigkeit.

Shaikan:
kann ich nichts zu sagen. Habe DS nicht gespielt und in SF2 waren die nicht ausgeprägt genug.

Norcaine:
Skerg raus. Arachs vor und die Leichen ständig auferstehen lassen

Zwerge:
Die scheinen extrem stark zu werden. Alles klar auf Sturm ausgerichtet und schwersten gepanzert. Kann man durch sehr hohe Rohstoffkosten bzw. Einheitlimits ausgleichen.

Kult:
wird spassig. Ein haufen wegwerfeinheiten, die die Magier schützen. Ich liieebe Freiwillige.
__________________
Takashi

Kommt rein Jungs. Der Drache schläft.

[Finris Dungbar 5 Minuten vor seinem Treffen mit dem Totengott]
Takashi ist offline  
Alt 04-16-2007, 19:27   #56
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Talking

Zitat:
Zitat von Takashi Beitrag anzeigen
Erstmal Vielen Dank an Nachtschatten. Soviel Denkarbeit. Stell das mal schnell unter GPL damit Du in den Credits von SF3 in jeden Fall erwähnst wirdt.
Also erst mal danke für dein Lob, aber was meinst du mit GPL? Meinst du GNU? Lizens zur freien Verwendung? wie soll das gehen? ist in DE nicht jedes Schriftwerk geschützt, Urheberrecht? ich meine schon...

Zitat:
Wer hat hier etwas gegen 200 Stunde Kampanie? Ich jedenfalls nicht!
Erinnert mich etwas an Gothic, hab ich auch bis zum Abwinken gespielt rock it...
Ich hatte mir es so vorgestelt, dass die Kampangne kurz die story des Volkes erzählt und nur diese Story, und es dann fliessend ins freie Spiel übergeht, Volk aber gleich bleibt, bei einem Addn geht es ab da dann weiter, Also z.B.
Spellforce 3
Invasions

Zitat:
Elfen:
Dryaden/Baumwächter und Eiselfen zusammen? Sind Frost und Sturm nicht die grössten feinde der Bäume? Andreseits folgen die Dryaden/Wächter der neuen Elen. Frost und Sturm gehören zur Natur. Passt dann wieder.
Ich wollte die Göttin grausamer machen, Natur ohne Gnade, zudem wurde Aryn in Spellforce 2 völlig vergessen, der Eisdrache ist schliesslich mächtiger als ein Gott, denn:

Aus der Beschreibung der Weißen Priesterin:

Zitat:
Auf der höchsten Stufe ihres Könnens gleicht ihre Macht der Aryns und selbst die Zirkelmagier, ja sogar die Götter spüren und achten die Macht der weißen Priesterin.
Zitat, Jandrm Windhammer (sinngemäss)
Zitat:
Niethalf ist besiegt, doch der falsche Gott ist schwach, eine sterbliche Hand soll ihn richten.
Woraus hervor geht, dass die Götter in Eo nicht allmächtig sind, also Aryn mächtiger als einer der Götter sein müsste, ist eher wie in den Nordischen Sagen, Aryn und ein Gott in Eo müssten sich gegenseitig vernichten können...

Zitat:
Menschen:
Barbaren in ehernen Panzern? Also Arnold als Conan sah da anderst aus. Ich fände magisch behandeltes Leder passender. Dazu vielleicht noch Berserker Fähigkeit.
Ich Dachte so an die Bekennung zu Niethalf und daas Drachentötertum, nicht vergessen, der Sohn vom Baron der Falken hatte was gegen Shaikan...

Zitat:
Shaikan:
kann ich nichts zu sagen. Habe DS nicht gespielt und in SF2 waren die nicht ausgeprägt genug.
Also ich hab mir die Malar nochmal angesehen, find ich irgendwie lustig die Dinger, wie wärs mit denen, sind doch auch eine schöpfung Malacays... (Ist der eigendlich tot? In Shadow Wars wurd er vernichtet mein ich, aber warum heist es dann immer noch Seelenträger?) ... Also Malar anstelle der Gruppentrennng der Shaikan. Aber ich merk gerade ich hab die "Untervölker" bei den Shaikan vergessen (wie Baumwächter bei den Elfen), hat wer eine Idee?

Zitat:
Norcaine:
Skerg raus. Arachs vor und die Leichen ständig auferstehen lassen
Die Frage war eher ob die als Sklaven weiter fungieren sollten oder ob Skelette genommen werden sollen...

Zitat:
Zwerge:
Die scheinen extrem stark zu werden. Alles klar auf Sturm ausgerichtet und schwersten gepanzert. Kann man durch sehr hohe Rohstoffkosten bzw. Einheitlimits ausgleichen.
Machen wirs kurz: Spoiler:
Stärken:
- Panzerung hoch
- Waffen Gut
- ausbildung exelent
- ausdauernd

Schwächen:
- wenige
- keine fliegenden Einheiten
- schlechte/wenige Fernkämpfer
- langsam


Zitat:
Kult:
wird spassig. Ein haufen wegwerfeinheiten, die die Magier schützen. Ich liieebe Freiwillige.
Freiwillige vor, alle anderen einen Schritt zurück .
Kanonenfutter Taktik, krasser Gegensatz zu Zwergen und Shaikan...
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-17-2007, 16:56   #57
Takashi
Registered User
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
[quote=Nachtschatten;667093]

Erinnert mich etwas an Gothic, hab ich auch bis zum Abwinken gespielt rock it...[quote]
Wenn 3 nur ne besser Karte hätte..
[quote=Nachtschatten;667093]
Ich hatte mir es so vorgestelt, dass die Kampangne kurz die story des Volkes erzählt und nur diese Story, und es dann fliessend ins freie Spiel übergeht, Volk aber gleich bleibt, bei einem Addn geht es ab da dann weiter, Also z.B.
Spellforce 3
Invasions
Ineteressante Idee. Da könnte man auch Szenarien einbauen, bei denen man die Schlacht unweigerlich verliehrt. Aufgaben: Halte die Angreifen auf, bis die Stadt evakuiert worden ist und ziehe dich geordnet zurück.

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Ich wollte die Göttin grausamer machen, Natur ohne Gnade, zudem wurde Aryn in Spellforce 2 völlig vergessen, der Eisdrache ist schliesslich mächtiger als ein Gott, denn:

Woraus hervor geht, dass die Götter in Eo nicht allmächtig sind, also Aryn mächtiger als einer der Götter sein müsste, ist eher wie in den Nordischen Sagen, Aryn und ein Gott in Eo müssten sich gegenseitig vernichten können...
Das wird philosophisch Ist eh immer 'ne komische Sache mit den Göttern. Den Hintergrund zu dem Göttern kenne ich nicht so gut. Aryn schläft wieder und spielt z.Zt. keine aktive Rolle.


Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Ich Dachte so an die Bekennung zu Niethalf und daas Drachentötertum, nicht vergessen, der Sohn vom Baron der Falken hatte was gegen Shaikan...
Is 'nen Dreh. Aber sich von althergebrachter Kampfweise abwenden dauert. Den Sohn hätte ich zu gerne mal Manieren beigebracht.

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Also ich hab mir die Malar nochmal angesehen, find ich irgendwie lustig die Dinger, wie wärs mit denen, sind doch auch eine schöpfung Malacays... (Ist der eigendlich tot? In Shadow Wars wurd er vernichtet mein ich, aber warum heist es dann immer noch Seelenträger?) ... Also Malar anstelle der Gruppentrennng der Shaikan. Aber ich merk gerade ich hab die "Untervölker" bei den Shaikan vergessen (wie Baumwächter bei den Elfen), hat wer eine Idee?
Waren das nicht Dinger im Endlevel? Habe da kaum drauf geachtet. Die Dinger sind so schnell gestorben.


Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Die Frage war eher ob die als Sklaven weiter fungieren sollten oder ob Skelette genommen werden sollen...
Is nur 'ne frage der Obtip. Die Skerg ware aber so glücklich mit ihtem Job

[quote=Nachtschatten;667093]
Machen wirs kurz: Spoiler:
Stärken:
- Panzerung hoch
- Waffen Gut
- ausbildung exelent
- ausdauernd

Schwächen:
- wenige
- keine fliegenden Einheiten
- schlechte/wenige Fernkämpfer
- langsam
[quote]
Fernkämpfer müssen sein sonst gibt ein ein Balancing Problem. Mit Fliegenden Einheiten werde die Zwerge gefahrlos beim Anmarsch plattgemacht. So habe ich das Bulwark beäubert.

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Freiwillige vor, alle anderen einen Schritt zurück .
Kanonenfutter Taktik, krasser Gegensatz zu Zwergen und Shaikan...
Das ist das hüpfende Komma. Nur wenn Franktionen eine andere Taktik verfordern, machen sie Sinn. Hübsche Bilder sind halt nicht alles.
__________________
Takashi

Kommt rein Jungs. Der Drache schläft.

[Finris Dungbar 5 Minuten vor seinem Treffen mit dem Totengott]
Takashi ist offline  
Alt 04-21-2007, 02:21   #58
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Post So einiges

Zitat:
Zitat von Takashi Beitrag anzeigen
Ineteressante Idee. Da könnte man auch Szenarien einbauen, bei denen man die Schlacht unweigerlich verliehrt. Aufgaben: Halte die Angreifen auf, bis die Stadt evakuiert worden ist und ziehe dich geordnet zurück.
Sowas war geplant, ich hatte gerade schon die erste mögliche shaikan Mission abgetipp, aber bin dan auf die "Vorherige Seite"-Taste meiner Maus gekommen. Schön blöd wenn man den Microsoft explorer benutzt... ...
Hilft nix, muss wohl nochmal tippen...
(gibts nen Freeware Explorer wo die Teste bleiben wenn man zurück und dann wieder vorwärts klickt? Wenn ja Link Bitte.)

Also in Stichpunkten (Moral angeschlagen):
  • Falken fallen in Westwehr ein
  • Die schwimmende Stadt ist noch im besitzt der Shaikan defekt
  1. Quest: Stellung halten, Shaikan einsammeln und zum Lichtreise Zauber bringen
  2. Quest: Rohstoffe sammeln und in Karawanen zum Lichtreisezauber bringen
  3. Quest: Stellung am Zauber halten bis der Zauber gebrochen wurde und zusammenbricht
  4. Quest: Schnell von der Westwehr fliehen (Zeitaufgabe, beim scheitern muss man einen anderen Weg finden)

Zitat:
Das wird philosophisch Ist eh immer 'ne komische Sache mit den Göttern. Den Hintergrund zu dem Göttern kenne ich nicht so gut. Aryn schläft wieder und spielt z.Zt. keine aktive Rolle.
Auch an einem schlafendem Drachen geht der Wandel nicht vorbei, ich schreib bei gelegenheit nochmal die Ballade zuende...

Aber soviel, der Körper des gottesgleichen Geschöpfes wird zum Gletscher und seine Seele verbindet sich mit seinem Atem zur Essenz des Eises, das was die Eiselfen verehren und weshalb sie auch noch in den tiefen Urgath die weihe den Segen des Drachen empfangen können.

Zitat:
Is 'nen Dreh. Aber sich von althergebrachter Kampfweise abwenden dauert. Den Sohn hätte ich zu gerne mal Manieren beigebracht.
Babaren mit Zweihänder oder Doppeläxten, dazu noch eine Schöne Ketten-Plattenrüstung, Bonus gegen Drachen (Drachenjagt: Bringt Ruhm; wird vom Baron belohnt) passt ganz gut, muss ja nicht die Kampfweise ändern, nur die Kultur und Traditionen verlieren sich schnell im Fortschritt (relativ gesehen, von Babarenhütte zur Ordensfeste ist Fortschritt) bessere Waffen, das benutzen von Rüstungen und ihre alte Ideale von Ruhm und Ehre passen meiner Meinung nach wunderbar zusammen

Zitat:
Waren das nicht Dinger im Endlevel? Habe da kaum drauf geachtet. Die Dinger sind so schnell gestorben.
Die Malar wurden von Malacay aus der Materia Prima geschaffen, dem Extrakt aus Drachenblut und Formerblut, folglich müssten die Shaikan mit den Aufzeichnungen aus Malacays Labor (kennt der Seelenträger) Malar erschaffen können.
Und dabei ist mir noch was aufgefallen, ein Zwist zwischen Formerkinder nund Shaikan wäre zwar eine nette Story, aber Malacay wollt mit den Shaikan die perfekten Krieger schaffen, zumindest der Seelenträger hatte etwas von der Materie Prima in sich, oder eben das Formerblut. Jedenfalls war Sorbinia (stimmt der Name?) auf das Blut des Seelenträgers scharf obwohl sie den Drachen hatte.

Zitat:
Is nur 'ne frage der Obtip. Die Skerg ware aber so glücklich mit ihtem Job
Machen wirs so:
Der Rat der Dunklen beschloss die hinrichtung der nun überflüssigen Skergs um sie durch Skelettsklaven zu ersetzen. Das Urteil sollte in einer Hetzjagt durch Shal zur belustigung der Bevölkerung durchgeführt werden.
Als eine gruppe Skergs durch die Strassen hetzte funkte ein vermeintlich erloschenes Portal noch einmal für kurze Zeit auf, durch das die Skergs zu eben jenem Zeitpunkt rannten, jedoch nur kurz den der Norcaine der kurz nach den skergs durch das Portal rannte wurde noch in in der Luft zerissen.
Die Skergs kamen an einem Seltsamen ort an, alles war grü und die Bäume wahren grss und mächtig, alles um sie herum war von feuchtem Erdboden und Sumpf bedeckt, eine ungewöhnliche umgebung für die Stadtsklaven, doch was noch viel ungewöhnlicher war, waren die gestalten auf die sie trafe es waren Skergs jedoch grösser Gewachsen und kräftiger als die skergs aus Shal, und ihre Haut war grau während die der Shal Skergs ausgeblicht und vernarbt war. diese skergs nannten sich Tar. Die Tar erkannten ihre Brüder und führten sie mit ihn ihr Dorf . Die Tar waren Sammler, sie ernährten sich von Pilzen und schlingplanzen aus dem Dschungel und handelten mit den Dryaden.

so, perfekte überleitung zu den Zwergvölkern eine weitere meiner genialen Ideen ().

Zwergvölker solle in SF3 kleine Dörfer sein, die man entweder mit dem Bau eines bestimmten Gebäudes in besitzt nehmen (RTS-Orientiert)oder, indem man ihrem Häuptling spricht (RPG-Orientiert), bekehren kann (man rennt einfach an ihm vorbei; können auch KI Gegner).
Dörfer können nicht zerstört werden.

Bekehrte Dörfer erzeugen in regelmässigen Abständen Einheiten (Spawen) bis zu einem bestimmten Limit (5 bis 10 Einheiten).
Bekehrte Dörfer bleibe im Besitzt bis der Häuptling getötet wurde (ein neuer Häuptling erscheint).

Eingenommene Dörfer könne ausgebaut werde um bis zu 3 Einheiten ausbilden zu können auch können Einheiten verbessert und die Anzahl an Ausbildungsplätze bis auf 20 angestockt werden (bei Zerstörung des Gebaudes wird das Dorf auf den Ursprungsstand zurück gesetzt). Wird das Gebäude zerstört verliert der Spieler die Kontrolle über es.

Besonderheiten bei einnehmbaren Dörfern:
  • Es werden je nach Fraktion verschiedene Einheiten augebildet
  • Rohstoffsammler belegen Ausbildungsplätze
  • Die Ausbildungsplätze des Dorfes zählen nu für Dorfeinheiten
  • Dorfeinheiten können nur die Plätze des entsprechenden Dorfes belegen.
  • Selbe Dörfer bilden bei der selben Fraktion nicht zwingend die selben Einheiten aus.

Zitat:
Fernkämpfer müssen sein sonst gibt ein ein Balancing Problem. Mit Fliegenden Einheiten werde die Zwerge gefahrlos beim Anmarsch plattgemacht. So habe ich das Bulwark beäubert.
Wie wärs mit Halblingen aus Untervolk der Zwerge, also Schleuderer (Bonus gegen Flieger)? Als eine Art erweiterung des Haupthauses wenn Zwerge bereits verfügbar sind.
Stärkste Türme im Spiel?

Zitat:
Das ist das hüpfende Komma. Nur wenn Franktionen eine andere Taktik verfordern, machen sie Sinn. Hübsche Bilder sind halt nicht alles.
Versteh ich nicht gan. meinst du, das die Taktiken der Völker sich unterscheiden müssen?
Das tun sie, die Dämonen kommen in Horden, die Kultiste mit Ihnen sind aber schlechte Kämpfer, die Zwerge sind wenige aber massiv und gut ausgebildet, die shaikan Shnell aber wenige, dafür mächtig. die Elfen ergänzen sich gut gegenseitig mit ihrer Magie, die Menschen sind zäh, nicht unterzu kriegen, eifrig, die dunklen sind... anders.. Ihre untoten und Spinnen Bauen auf Masse sind aber Schwach, ab einem bestimmten Punkt gibt es dann nur sehr wenige aber sie sind die absolute Elite der Dunklen, die Clans hauen gene drauf ind aber geistig beschränkt oder schlcht gerüstet.
Wenn du das meinst, so sind se vielfältig, aber die Zwerg- und Subvölker lassen da noch Spielraum offen...

Btw: Ich habe noch eine andere Story, in einer anderen Welt, mit anderen Völkern anderem Hintergrund, etc... diese Welt ist komplett von mir erdacht worden und bewusst andes als die bestehenden Fantasywelten...
Zwei Fragen:
1. Soll ich das mal (teilweise) posten? Aber gleich vorweg, es ist es ist komplett anders (vielfälltiger, die Idee der Dryaden hab ich komplett übernommen, nur die Hintergrundstory angepasst, dass mit den Götteressenzen stammt auch daher).
2. Darf man die hier Posten wenn man die Rechte behalten will?
(Steht nirgends)
Nachtschatten ist offline  
Alt 04-23-2007, 13:00   #59
Takashi
Registered User
 
Registriert seit: Dec 2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 159
Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Sowas war geplant, ich hatte gerade schon die erste mögliche shaikan Mission abgetipp, aber bin dan auf die "Vorherige Seite"-Taste meiner Maus gekommen. Schön blöd wenn man den Microsoft explorer benutzt... ...
Hilft nix, muss wohl nochmal tippen...
(gibts nen Freeware Explorer wo die Teste bleiben wenn man zurück und dann wieder vorwärts klickt? Wenn ja Link Bitte.)
Also privat nutze ich MS Produkte nur zum Spielen. Mit dem Konquer bin ich sehr zufrieden.

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Also in Stichpunkten (Moral angeschlagen):
  • Falken fallen in Westwehr ein
  • Die schwimmende Stadt ist noch im besitzt der Shaikan defekt
  1. Quest: Stellung halten, Shaikan einsammeln und zum Lichtreise Zauber bringen
  2. Quest: Rohstoffe sammeln und in Karawanen zum Lichtreisezauber bringen
  3. Quest: Stellung am Zauber halten bis der Zauber gebrochen wurde und zusammenbricht
  4. Quest: Schnell von der Westwehr fliehen (Zeitaufgabe, beim scheitern muss man einen anderen Weg finden)
Eigentlich hasse ich hektische Sachen. Liegt an meiner magelnden Klick- und Scrollgeschwindigkeit. Spiele halt keine CS
Die Idee eine Hauptziel, schnell nach Westwehr und eine alternative Route zu habe, ist etwas auf das noch keine grosses Studio gekommen ist. Scheitert eine zeitabhägige Sachen muss man immer neu sarten.
Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Babaren mit Zweihänder oder Doppeläxten, dazu noch eine Schöne Ketten-Plattenrüstung, Bonus gegen Drachen (Drachenjagt: Bringt Ruhm; wird vom Baron belohnt)
Sag mal wieviele Drachen sollen da auftauchen? Für micht sind Drachen extrem seltem und praktisch unbesiegbar. Der Tod Urs war für mich ein Witz. Der wird von einem Monster getötet, das meine Bund-Armee später in weniger als 60 Sekunden killt. Ach und dabei mußte ich nicht einmal die Sonderfähigkeiten der Charaktäre einsetzen. Designer: Nochmal Baldurs Gate 2 anschauen. Der Rote ist ein Drache. Wenn man beim Ersten Treffen ist er nicht zu killen. Auch mit fast Max-Level ist er eine Herausforderung.


Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Die Malar wurden von Malacay aus der Materia Prima geschaffen, dem Extrakt aus Drachenblut und Formerblut, folglich müssten die Shaikan mit den Aufzeichnungen aus Malacays Labor (kennt der Seelenträger) Malar erschaffen können.
Und dabei ist mir noch was aufgefallen, ein Zwist zwischen Formerkinder nund Shaikan wäre zwar eine nette Story, aber Malacay wollt mit den Shaikan die perfekten Krieger schaffen, zumindest der Seelenträger hatte etwas von der Materie Prima in sich, oder eben das Formerblut. Jedenfalls war Sorbinia (stimmt der Name?) auf das Blut des Seelenträgers scharf obwohl sie den Drachen hatte.
Aha. Sorry die Story von SF2 ging größtenteils an mir vorbei. Für mich war es schlicht ein öder, persönlicher Rachefeldzug.

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Zwergvölker solle in SF3 kleine Dörfer sein...
Nix da! Zwerge habe gewaltige Festungen. Basta! , Dörfer sind was für die Elfen nicht für Zwerge. Sonst 'ne nette Ideee. Fürchte aber die Karten werde zu schnell unübersichtlich (Stichwort Micromanagement).

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Wie wärs mit Halblingen aus Untervolk der Zwerge, also Schleuderer (Bonus gegen Flieger)? Als eine Art erweiterung des Haupthauses wenn Zwerge bereits verfügbar sind.
Stärkste Türme im Spiel?
Türme bringen offensiv nicht viel. Es sei denn man baut den ganzen Marschweg damit zu. Erinnert mich an die Norcainestadt. Die ganzen Marschwege des Compi waren von mir zugestellt. Und die KI reagierte in keinerweise angemessen.

Hablinge sind ne Lösung. Andere Idee geht in Richtung Kartendesign. Es gibt einen unteridischen Anmarschweg. NPC könnten den veraten oder anlegen. Hilft aber nicht bei MP.

Zitat:
Zitat von Nachtschatten Beitrag anzeigen
Versteh ich nicht gan. meinst du, das die Taktiken der Völker sich unterscheiden müssen?
Genau das. Ich mag es nicht, wenn die Taktik ist "Baue 80 Einheiten Verteidiger (aus SF1) und das war die Karte, egal gegen wen du antrittst."

Sach mal schon 'ne Idee wie man die Völker mit einem Avatar logisch führen soll? Mir gab es in SF2 schon zu viele Sprünge. Die Sache mit den Orks war lächerlich. Überhaupt wen der Shaikan alles wiederbelebt, so'n popeligen möchtegern Achimisten
Bei der Auswahl an Völkern und Geschichten sind wohl mehrere Helden angebracht. Hat in WC3 hervoragend funktioniert.
__________________
Takashi

Kommt rein Jungs. Der Drache schläft.

[Finris Dungbar 5 Minuten vor seinem Treffen mit dem Totengott]
Takashi ist offline  
Alt 04-23-2007, 18:06   #60
Nachtschatten
User Awaiting Email Confirmation
 
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 391
Zitat:
Zitat von Takashi Beitrag anzeigen
Eigentlich hasse ich hektische Sachen. Liegt an meiner magelnden Klick- und Scrollgeschwindigkeit. Spiele halt keine CS
Ich hasse es, bin auch wegen meiner ganzen Rollenspiele (Maus = Kamerasteuerung) extrem lahm im scrollen, sowas Spielt man halt RTS ist ein klassisches Himmelfahrtskomando, Sowa spielt man nur RTS oder eben Action RPG Dungeonsiege 2 Startet mit einem Himmelfahrtskomando, daran orrientier ich mich ein bisschen...

Zitat:
Die Idee eine Hauptziel, schnell nach Westwehr und eine alternative Route zu habe, ist etwas auf das noch keine grosses Studio gekommen ist. Scheitert eine zeitabhägige Sachen muss man immer neu starten.
Gothic ist voll von solchen Quests, wenn man einen Weg verhaut, muss man einen anderen finden, ich liebe solche Quests.

Zitat:
Sag mal wieviele Drachen sollen da auftauchen? Für micht sind Drachen extrem seltem und praktisch unbesiegbar. Der Tod Urs war für mich ein Witz. Der wird von einem Monster getötet, das meine Bund-Armee später in weniger als 60 Sekunden killt. Ach und dabei mußte ich nicht einmal die Sonderfähigkeiten der Charaktäre einsetzen. Designer: Nochmal Baldurs Gate 2 anschauen. Der Rote ist ein Drache. Wenn man beim Ersten Treffen ist er nicht zu killen. Auch mit fast Max-Level ist er eine Herausforderung.
Naja, siehs mal so, Die Shaikan züchten Drachen regelrecht, die Beständer erholen sich jetzt wo alle Feinde fort sind und der mächtigste Drache den es je gab ist zum Gott geworden (bzw. zur Essenz, zur Quelle einer Macht, wie alle Götter) da ist es Logisch das es wieder Mehr werden, nur sind es diesmal keine richtigen Drachen sondern hauptsächlich Drachlinge, und davon ist ca: die Hälfe Eisdrache (aus Tirganach). Die Richtigen Drachen erholen sich nur Langsam, ein Drache wie Ur ist da fast Gottgleich...

Zitat:
Aha. Sorry die Story von SF2 ging größtenteils an mir vorbei. Für mich war es schlicht ein öder, persönlicher Rachefeldzug.
Rache, die menschlichste Schwäche überhaupt, dass wozu kein anderes Wesen aus solch niedrigen beweggründen zu tun bereit wäre, es ist ein blick in unsere Psyche, doch nur die wenigsten wollen ihn wahr haben...
ohne dies Funktioniert ein Rollenspiel nicht...
Eine schwäche hat jeder Held...
Der Verräter - Gerechtigkeit
Der Verblendete - Ideale
Der Mörder - Reue
Der Rächer - Blutrache
Dies sind die Rollen die Helden erst glaubhaft machen, alleine gegen eine Übermacht, nur durch ihren Mission getrieben...

Zitat:
Nix da! Zwerge habe gewaltige Festungen. Basta!
Himmel das Wort Zwerg hat noch eine andere Bedeutungen!
Warum vergessen das bloss alle...
Zwerg im Sinne von klein, winzig!

Zitat:
Sonst 'ne nette Idee. Fürchte aber die Karten werde zu schnell unübersichtlich (Stichwort Micromanagement).
5 genügen schon um Spielentscheident zu sein, es ist eine Alternative die Dörfer muss man schliesslich auch ausbauen, es ist wie ein neutrales Haupthaus, es soll nur die Gelegenheit bieten auch mit Starken einschrenkungen noch effektiv spielen zu können, nur mit ihnen kann man nicht gewinnen, wenn man sich aber früh genug drum kümmert können sie nette Start hilfen sein, oder eben auf RPG Karten Unterstützung für die Helden sein...

Zitat:
Hablinge sind ne Lösung. Andere Idee geht in Richtung Kartendesign. Es gibt einen unteridischen Anmarschweg. NPC könnten den veraten oder anlegen. Hilft aber nicht bei MP.
also entweder ein untervolk der Zwerge, oder eben mann muss die Zwergvöker (Minivölker) auf seine Seite ziehen, wie gesagt die geben ja nach Fraktion unterschiedliche Einheiten, wenn es bei Zwergen dann eben Hauptsächlich Fernkämpfer sind...
Das sorgt auch dafür das man nicht einfach nur 80 Zwerge ausbildet und die Feind überrennen kann.

Zitat:
Sach mal schon 'ne Idee wie man die Völker mit einem Avatar logisch führen soll? Mir gab es in SF2 schon zu viele Sprünge. Die Sache mit den Orks war lächerlich. Überhaupt wen der Shaikan alles wiederbelebt, so'n popeligen möchtegern Achimisten
Bei der Auswahl an Völkern und Geschichten sind wohl mehrere Helden angebracht. Hat in WC3 hervoragend funktioniert
Super, du hast mir die Überleitung gespart, ich hab zugegebener Massen WC nie gespielt, aber ich hatte sowas in der Art vor.
Also nicht nur shaikan, aber dass mi dem Wiedereerwecken ist noch ein Problem, lass mir da noch etwas Zeit ok ...
erst alle bisherrigen Fragen klären und noch mehr Feedback einsammel, wenn sich nur zwei für ein solches Spiel interessieren brings eh nichts...
Zudem weiss man sonst nicht wo man Anfangen soll, und da es auf das vorher gegangene aufbaut...
Nachtschatten ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2015 Nordic Games GmbH, Austria. All Rights Reserved.
Style © by Kubi