Bringt die Atmosphäre von Spellforce 1 zurück! - SpellForce - Official Board

News:
08-17-2017, 15:02: SpellForce 3 Collectors Edition + Cinematic Trailer
05-18-2017, 15:52: SF3 Beta startet am 19.5. - Alle Informationen + Updates
01-17-2017, 20:52: alte Forenlinks "reparieren"
08-10-2015, 14:07: [Sammelthread] SpellForce 3 - Alle Infos / Release 07.12.2017
07-04-2012, 21:36: SpellForce-Datenbank ist wieder da - Ein WiKi soll entstehen
08-30-2009, 20:03: Patchübersicht

Herzlich Willkommen im offiziellen SpellForce Forum!

Du betrachtest das Forum zur Zeit als Gast, was deine Zugriffsrechte bei Diskussionen und anderen Dingen enorm einschränkt. Wenn du dich hier registrierst, was natürlich völlig kostenlos ist, dann wirst du Beiträge und Themen erstellen, Private Konversationen mit anderen Mitgliedern führen, bei Umfragen abstimmen, Inhalte uploaden und vielen andere Dinge können. Die Anmeldung geht schnell von Statten, ist enorm einfach und kostenlos, daher würden wir dich ersuchen, dich zu registrieren!

Falls es Probleme mit der Anmeldung oder dem Zugriff auf einen Account gibt, stehen wir dir gerne über die Kontaktseite mit Rat und Tat zur Verfügung.

SpellForce Newsletter
Gib deine E-Mail Adresse in das Feld ein, um immer über die letzten Neuigkeiten zu SpellForce informiert zu werden

Zurück   SpellForce - Official Board > SpellForce - Deutsches Forum > SpellForce 2 - Shadow Wars > Shadow Wars - Allgemeine Diskussion > Wünsche, Ideen, Verbesserungsvorschläge
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Wünsche, Ideen, Verbesserungsvorschläge Präsentiert uns eure Vorstellungen von SpellForce! Ideen und Vorschläge für SF3 bitte in das entsprechende Board schreiben!

 
 
Themen-Optionen
Alt 07-11-2006, 18:33   #1
Aryleia
Registered User
 
Registriert seit: Jul 2006
Beiträge: 21
Bringt die Atmosphäre von Spellforce 1 zurück!

Hallo zusammen! Bitte entschuldigt, dass gleich mein erstes Posting hier so lange geworden ist und zudem einen etwas frustrierten Grundton hat.

Ich möchte vorausschicken, dass ich Spellforce 1 (so nenne ich es mal) samt Addons zu meinen absoluten Lieblingsspielen zählen konnte. Zu meiner großen Überraschung und Enttäuschung kann ich das von Spellforce 2: Shadow Wars nicht mehr sagen.

Völlig verhunzter Aufbauteil

Vor allem kann ich kaum fassen, was aus dem schönen Aufbaupart von Spellforce 1 geworden. Mir ist schier die Kinnlade bis zum Boden runter gefallen vor Enttäuschung, als ich meine erste Basis gesehen habe.
Mir ist bewusst, dass viele Spieler kürzere Aufbauzeiten und weniger lange Produktionsketten wünschten (ich selbst fand es gut, so wie es war). Aber weshalb nur – im Namen Aonirs und Elens – musste man die Spellforce-Welt durch absurd dimensionierte, hässliche Spielzeuggebäude ruinieren?

Gebäude einfach nur noch schrecklich

Wenn ich nur die windschiefe Disneyburg als Haupthaus ansehe, denke ich immer: Gleich kommen Schlümpfe zum Ressourcensammeln raus. Die Zwerge nennen eine Kriegerhalle ihr eigen, die eher einem schimmeliges Riesen-Sandwich gleicht als einem Treffpunkt tapferer Krieger. Die Playmobil-Feste der Menschen erscheint noch riesig im Vergleich mit Elfen- und Ork-Festungen, in die die Recken reinkriechen müssen – einzeln und nacheinander versteht sich! Und was ist aus den stolzen Türmen von einst geworden – was sind das jetzt für erbärmliche Stumpen?

Vergleicht nur einmal die luftigen Elfengebäude von „damals“ mit ihren schönen Schnitzereien mit den jetzigen Klötzchen, die grell bemaltem Holzspielzeug eher ähneln als Behausungen. Und vermisst niemand die Atmosphäre der alten Ork-Basis, wenn nachts die Fackeln brannten, die eindrucksvollen hohen Türme Feuerbälle schleuderten und sich der Clan sammelte, um wenig später, vom Kriegstrommeln begleitet, mit dem Runenkrieger in die Schlacht zu ziehen? Jetzt hat man bei der Erstürmung einer Ork-Basis wie dem Bullwerk das Gefühl, in einen Ork-Weihnachtsmarkt geraten zu sein mit kleinen Windmühlchen und Lebkuchen-Türmchen.

Arena

Fand man es im Entwicklerteam wirklich atmosphärischer, wenn Arenakämpfe jetzt in einer Art abgebrochenem Fass stattfinden – wem aufgrund des Platzmangels zuerst die Luft wegbleibt, der hat verloren – als in einer schönen großen Arena wie im Phoenix-Addon, in der ein launiger Gott die Kämpfe kommentierte und die Zuschauer von den Rängen jubelten?


Trostlose Siedlungen

In Spellforce 1 hatte man sechs ganz verschiedene glaubhafte Siedlungen in jeweils fantastischer und in sich stimmiger Optik errichten können. An allen Ecken und Enden war gesammelt, geerntet, gehämmert und gewuselt worden, dass eine wahre Freude war, in der 3rd. Person-Perspektive durchzulaufen und zuzugucken.
Warum baut man auf so etwas nicht auf, sondern wirft es ohne Not weg? Jetzt steht nur eine Handvoll hässliches Spielzeug in der Landschaft rum – bunt von verschiedenen Rassen durcheinander gemischt - niemand sät und erntet mehr Getreide, betreut eine Pilzkultur, füttert Tiere, schmiedet Waffen, sägt Holz zu oder pflanzt einen Wald. Und Elfen und Zwerge sind offenbar so verarmt, dass sie sich keine eigenen Arbeiter mehr leisten können – das erledigen die flotten Männer vom Menschen-Bau doch gerne auch für sie. Dafür kommen dann im lange unzugänglichen Elfenland Dun Mora plötzlich Zwerge aus der Schrumpelburg - wenn man halt das entsprechende Upgrade macht.

Spielerisch monoton

Auch spielerisch ist das Strategieelement von Spellforce für mich ziemlich reizlos geworden. Eine Handvoll Gebäude und Einheiten nahezu ohne Upgrades und die immer gleichen drei Rohstoffe - dafür jederzeit drei Rassen durcheinander gemischt.
Drückt man halt auf ein paar Knöpfe - ein Zwergenkrieger oder ein Soldat? Eine Elfenbogenschützin oder ein menschlicher Armbrustschütze? Ach egal - Hauptsache viel davon – und ab geht die Post ins nächste Spielzeuglager.


Freies Spiel und Gefecht

Ich hatte mich neben der Kampagne auch auf das freie Spiel und den neuen Skirmish- Modus (Super Neuerung, dachte ich) gefreut. Das werde ich mir schenken, da ich leider nicht vergessen kann, wie klasse die Basen der Völker „früher“ aussahen und ich schlicht nicht ständig sehen möchte, wie jetzt Arbeiter aus einer Schlumpfburg und Ritter aus einer Playmobil-Feste kommen, die jeweils kaum größer sind als sie selbst - um dann irgendwo durch eine Puppenstube zu marschieren!

Grafik allgemein

Ein Wort noch zu Grafik allgemein – Spellforce 1 war schon farbenfroh, aber bei Spellforce 2 nähert man sich doch vielleicht der Grenze, wo es anfängt, zu grell, derb und kitschig zu werden und damit auch die gesamte Atmosphäre zu erschlagen – zumal ungeachtet der leistungsfähigen Engine alles auf mich etwas grober, plakativer - einfach comic-artiger - wirkt als bei Spellforce 1.
Ein Grafikstil ist sicherlich auch Geschmackssache – aber nach meinem Empfinden zumindest verdient eine heroische Story mit ebensolcher Musik auch eine edlere Grafik.


Rollenspielpart ebenfalls verstümmelt

Auch der Rollenspielpart hat für mich viel von seinem Reiz verloren, nachdem die freie Entscheidung über die Entwicklung meiner Heldin dem starren Korsett eines Skilltrees gewichen ist. Steigt man irgendwie halt auf! Danke!


Positiv

Es ist bei alledem keinesfalls meine Absicht, das Spiel insgesamt schlecht zu reden. Es fällt ins Auge, dass sich das Projekt-Team erneut eine ganze Menge Mühe gemacht hat:

- eine lange Kampagne (eine Wohltat, wenn man bedenkt, wie andere am Fließband 10-Stunden-Spiele in den Markt drücken wollen), dazu noch freies Spiel und Gefecht
- abwechslungsreiche Karten mit wundervollen Fernblicken und schönen Stimmungen
eine vollständige Vertonung der Dialoge sowohl für einen männlichen als auch einen weiblichen Helden
- die Zoommöglichkeit in die 3rd Person–Perspektive (für mich ganz zentral)
- mehrere Schwierigkeitsstufen
- neue berittene und fliegende Einheiten (sieht wirklich ziemlich gut aus)
- orchestrale Musik mit „Herr der Ringe Touch“.
- intuitives Interface mir sinnvollen Neuerungen (Reisesteine, Wegpunkte)
- gute Wegfindung, keine Bugs oder Abstürze
- tolle und witzig erzählte Ideen (allen voran das eigen Lehen und die Ernennung zum Chietfain eines Orkclans). Klasse!


Ich wollte nur, all das wäre im Gewand von Spellforce 1 verwirklicht worden. Meine Anregungen für zukünftige Spellforce-Titel wären vor allem die Rückbesinnung auf die Wurzeln, die Neugestaltung des völlig verkorksten Aufbauparts, ein an das alte Punktesystem angelegter Stufenaufstieg der Helden, ein wieder stärkerer, „künstlerischer“ Touch der Grafik und die Schaffung einer glaubhaften Welt mit einer in sich stimmigen Atmosphäre, in die es wieder Freude macht, sich hinein zu leben!
Aryleia ist offline  
Alt 07-11-2006, 22:58   #2
TerryFernstreicher
RPG-Fan und Dauerschläfer
 
Benutzerbild von TerryFernstreicher
 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Alter: 25
Beiträge: 201
TerryFernstreicher eine Nachricht über MSN schicken
Hallo! Bitte entschuldige, dass ich jetzt deinen on kopiere und nicht wirklich einverstanden mit deinem Post bin.

Ich möchte vorrausschicken, dass ich SpellForce 1 und AddOns ebenfalls zu meinen Lieblingsspielen zähle. Zu meiner nicht-Überraschung kann ich das zu SpellForc 2 auch sagen.

Etwas verbesserter Aufbauteil

Ich finde es sehr gut, dass der Aufbauteil entschlackt wurde - anstatt eine halbe Stunde auf Resourcen und Gebäude zu warten, kann ich in aler Ruhe meine Siedlung aufbauen. An manchen stellen wurde wirklich etwas übertrieben - man sage nur Stein-Silber-Lenya.

Gebäude tatsächleich ein wenig... seltsam

Was mir aber erst aufgefallen ist, als du es mir gesagt hast. Die Gebäude könnten aber tatsächlich wieder etwas authentischer sein.

Arena

Ich habe die SotP-Arena nie gesehen. Das muss ich nachholen.

Wirklich leider sehr trostlose Siedlungen

Tatsächlich - ich seh mir meine Siedling an, und merke, dass sie aussieht wie ein wegen krigswarnung evakuiertes Städtchen. Das hätte man ändern können.

Spielerisch monoton - wenn mans monoton haben will

Es geht auf 2 Arten - entweder man bausich 80 Axtwerfer(80 Windschützen in 1) oder man versucht, sich eine gut ausbalacierte und starke Armee zusammenzustellen. Es liegt an dir.
Was ich aber unfär finde ist die Stärke der Bogenschützen. im RL gab es ja auch zahlreiche Einheiten, die fast Resistent gegen Pfeile waren.

Freies Spiel und Gefecht

Du lässt dir also das Spiel von ein paar Spielzeug-Häuschen versauen, hm?
Beim Freien Spiel ist bloß der Schwierigkeitsgrad zu hoch.

Graphik allgemein

...ist WIRKLICH Geschmackssache.
Wobei ich ja sehr löblich finde, dass Phenomic nicht diesem Dang zum Fotorealismus folgt, sondern etwas ganz anderes, eigenes Programmiert. Hab ich schon erwähnt, dass ich alles mag, was sich vom Standart abhebt?

Rollenspiel ebenfalls verstmmelt? Ran an den OP-Tisch.

Das wird in Dragon Storm alles geklärt... hoffentich.

Positiv
-Alles, was du genannt hast... Beim ersten und vorletzten Stichwort wird man dich jedoch viellecht "korrigieren".

Ich wünschte nur, das alles wäre so veröffentlicht worden, wies ist, mit ein paar korrekturen. Mein Vorschlag für zukünftige SpellForce-Tile: KEINE Rückbesinnung zu den Wurzeln. Wenn ic mi eine CD kaufe, will ich daauf etwas neues und innovatives sehen, und niht nur ein beinahe gleiches Spiel. Ansonsten kann man auch SpellForce 1 behalten und es imer wieder neu spielenWozu denn ein andres Spiel, wenn es im Endeffekt das selbe ist?
__________________
Thelas, Elementarmeister, nach dem Sieg über Malacay
Thor, Schüler der schweren kriegskünste, Lv 1, die Eisenfelder
Bin ich schlecht?

Krieger: "Warum hast du sie getötet!?"
Dunkelelf: "Norwegen!"
TerryFernstreicher ist offline  
Alt 07-12-2006, 16:07   #3
Thard
Helmut Körschgen
 
Benutzerbild von Thard
 
Registriert seit: Mar 2004
Alter: 37
Beiträge: 152
Zitat:
Zitat von TerryFernstreicher
Wobei ich ja sehr löblich finde, dass Phenomic nicht diesem Dang zum Fotorealismus folgt, sondern etwas ganz anderes, eigenes Programmiert. Hab ich schon erwähnt, dass ich alles mag, was sich vom Standart abhebt?
Öhm...schon mal Warcraft III, World of Warcraft, Civ IV, das neue Warhammer MMORPG usw. angeschaut?
Gerade DAS nervt mich an dem Grafikstil vom Spellforce 2!
Er hebt sich eben NICHT vom Standard ab, sonder folgt dem gerade
aktuellen comichaftem Mainstream! Sehr schade das
Thard ist offline  
Alt 07-12-2006, 20:18   #4
TerryFernstreicher
RPG-Fan und Dauerschläfer
 
Benutzerbild von TerryFernstreicher
 
Registriert seit: Feb 2006
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Alter: 25
Beiträge: 201
TerryFernstreicher eine Nachricht über MSN schicken
Kleinkram! Im Vergleich zum Graphikwahn des Jahres 2006 sind das kleine Rollenspielhäppchen. Warcraft ist halt ne Klasse für sich, und die anderen Sachen sind dann wirklich nurnoch Kleinigkeiten. Vor allem wird bei SF2, wie ich finde, nicht auf einen Comicstil ausgelegt, sondern auf einen etwas surrealistischen(ich liebe dieses Wort) Stil. Man vergleiche figuren und Umgebungen aus WoW oder gar Civ IV mit denen aus SF2. Letzteres wirkt sehr viel realer, nur halt weniger real als etwa, ganz dreist, Crysis, oder auch einfach nur C&C3.
__________________
Thelas, Elementarmeister, nach dem Sieg über Malacay
Thor, Schüler der schweren kriegskünste, Lv 1, die Eisenfelder
Bin ich schlecht?

Krieger: "Warum hast du sie getötet!?"
Dunkelelf: "Norwegen!"
TerryFernstreicher ist offline  
Alt 07-16-2006, 16:28   #5
Damir Arakis
Registered User
 
Registriert seit: Apr 2006
Alter: 32
Beiträge: 96
Wenn du eine halbe Stunde auf Resourcen gewartet hast hast du etwas falsch gemacht. Dass dir manchmal bei SF 1 die Resourcen ausgingen hatte eigentlich auch etwas gutes...du musstest auf schwächere Einheiten zurückgreifen. Ich habe bei SF 1 nie nur eine einzige Einheit gemacht und war damit um einiges besser dran als wenn ich nur 80 Windschützen gemacht hätte...denn entgegensatz zu SF 2 knicken 80 Schützen sehr schnell weg wenn die Gegner nur rankommen...im Nahkampf sind sie sehr schlecht und nicht gut geschützt.

Das Problem dass du etwas länger brauchtest um ne Armee aufzustellen lässt sich durch einen ganz einfach Trick beseitigen den sie bei SF 2 auch angewandt....Anfangsresourcen sodass du zumindestens soweit kommst deine ersten 4-5 einheiten zu machen und deine grundgebäude zu bauen. Ansonsten hätte ich den Aufbaupart auch nicht entschlackt.

Ansonsten kann ich dem erstposter eigentlich nur zustimmen bis auf einen...die fliegenden Einheiten finde ich etwas naja...keine schönen Schluchtblockaden mehr mit Schützen auf den Wällen....
Damir Arakis ist offline  
Alt 07-20-2006, 09:47   #6
Simpat
Registered User
 
Registriert seit: Jul 2006
Beiträge: 28
Hallo! Bin nicht nur neu hier, sondern überhaupt kein versierter Rollenspieler! Spellforce war so ein Versuch und hatte irgendwie soviel Atmosphäre, dass ich daran viel Freude hatte und lange Stunden und Nächte verbracht habe. Ich bin kein so ein Rollenspiel-Fan wenn es darum geht immer nur niederzumetzeln. Möchte auch noch vorausschicken, dass ich Spellforce 1 hatte und das Add-on Breath of Winter, aber beide nicht komplett durchgespielt habe, weil ich dank mangelnder Übung in Rollenspielen und weniger Spaß an Massenschlachten mich dann bei den höheren Levels geschlagen gegeben habe. Habe dann auch einige Freie Spiele noch gespielt, wo mir die friedlicheren natürlich am besten gefallen haben.

Ich möchte Aryleia zustimmen, dass ich Spellforce 2 auf den anfänglichen Eindruck jetzt, bin bei der 4. Mission, auch für weniger atmospährisch halte als Spellforce 1, dass hatte irgendwie mehr..... und die meisten der Gebäude haben mir auch eindeutig in Spellforce 1 besser gefallen, als die "Neuen". Da hat man so eine tolle Grafik und gibt sich soviel Mühe, ist detailverliebt und dann solche Gebäude???

Ich hoffe dass die Entwickler von Spellforce auch an solche Spieler wie mich denken, die Dank diesen tollen Spieles sich auch als nicht Rollenspieler begeistern lassen und hoffentlich auch nicht hauptsächlich auf Kampf basierende Missionen einbauen.

Am meisten macht es mir Spaß, meinen Avatar weiterzuentwickeln, durch die Lande und Welten zu ziehn, neue Völker zu entdecken, wobei mir die Elfen bisher am besten gefallen haben und Quests zu erfüllen. Da kann dann ruhig der eine oder andere Gegner mal auftauchen, Hauptsache kein einziges aneinanderreihen von Gemetzel und nur noch eine Massenschlacht nach der anderen.
Simpat ist offline  
Alt 07-20-2006, 20:57   #7
Bertolt
Truchsess
 
Benutzerbild von Bertolt
 
Registriert seit: Jul 2005
Beiträge: 727
Zitat:
Zitat von Simpat
Hallo! Bin nicht nur neu hier, sondern überhaupt kein versierter Rollenspieler! Spellforce war so ein Versuch und hatte irgendwie soviel Atmosphäre, dass ich daran viel Freude hatte und lange Stunden und Nächte verbracht habe. Ich bin kein so ein Rollenspiel-Fan wenn es darum geht immer nur niederzumetzeln. Möchte auch noch vorausschicken, dass ich Spellforce 1 hatte und das Add-on Breath of Winter, aber beide nicht komplett durchgespielt habe, weil ich dank mangelnder Übung in Rollenspielen und weniger Spaß an Massenschlachten mich dann bei den höheren Levels geschlagen gegeben habe. Habe dann auch einige Freie Spiele noch gespielt, wo mir die friedlicheren natürlich am besten gefallen haben.

Ich möchte Aryleia zustimmen, dass ich Spellforce 2 auf den anfänglichen Eindruck jetzt, bin bei der 4. Mission, auch für weniger atmospährisch halte als Spellforce 1, dass hatte irgendwie mehr..... und die meisten der Gebäude haben mir auch eindeutig in Spellforce 1 besser gefallen, als die "Neuen". Da hat man so eine tolle Grafik und gibt sich soviel Mühe, ist detailverliebt und dann solche Gebäude???

Ich hoffe dass die Entwickler von Spellforce auch an solche Spieler wie mich denken, die Dank diesen tollen Spieles sich auch als nicht Rollenspieler begeistern lassen und hoffentlich auch nicht hauptsächlich auf Kampf basierende Missionen einbauen.

Am meisten macht es mir Spaß, meinen Avatar weiterzuentwickeln, durch die Lande und Welten zu ziehn, neue Völker zu entdecken, wobei mir die Elfen bisher am besten gefallen haben und Quests zu erfüllen. Da kann dann ruhig der eine oder andere Gegner mal auftauchen, Hauptsache kein einziges aneinanderreihen von Gemetzel und nur noch eine Massenschlacht nach der anderen.
Kann Dir voll zustimmen, nur in einem nicht: dass Du kein Rollenspieler wärst.

Das was Du Dir wünschst, ist nämlich genau dass, was sich ernsthafte Rollenspieler wünschen.

Schlachten und Metzeln hat mit richtig verstandenem Rollenspiel nix zu tun. Das hektische Schlachten kommt ja in Spellforce 2 auch eher vom RTS-Teil, nicht vom Rollenspiel-Teil. Und metzeln wie in Diablo oder so hat mit Rollenspiel auch nix zu tun.

Deshalb: wenn Deine Wünsche erfüllt werden, sind auch die ernsthaften Rollenspieler froh.
__________________
Kommt zur Weide, meine Lämmchen...
Bertolt ist offline  
Alt 07-24-2006, 11:18   #8
Nephana
Registered User
 
Benutzerbild von Nephana
 
Registriert seit: Apr 2006
Alter: 31
Beiträge: 22
Ich empfand das Ressourcensystem von SF1 ebenfalls besser. Genauso mochte ich den Ausbau der Basis. Wenns nach mir ginge, hätte man den Basisbau eher noch weiter ausdehnen können, als so zusammenzuschrumpfen. Das ist doch das Größte, wenn man sich erstmal freut überhaupt 10 kleine Standarteinheit produzieren zu dürfen und dabei weiter auf die richtig großen Einheiten hinarbeitet.

Die Auswahl der verschiedenen Völker und vor allem die Notwendigkeit, mit dem klarzukommen was eben da ist, hat mir auch sehr gefallen in SF1. Manchmal war halt nur ein Orkmonument da, dann musste man damit halt auskommen bis man plötzlich jubelnd vorm Monitor saß, wenn man dann ein Dunkelelfen Monument fand.

Was die Armee angeht, bin ich zwar zufrieden mit der möglichen Mischung aber absolut unzufrieden mit dem Einheitenangebot. Ich hatte mich so auf die alten Spezialeinheiten aus SF1 gefreut aber stattdessen steuert jedes Volk nur irgendetwas klischeehaftes bei. Die Elfen haben ihre Bogenschützen und Druiden, allerdings fehlen die Frostmagier und spezialisierten Bogenschützen. Genauso wie die Paladinartigen Ritterinnen Aryns, alles weg. Wo sind die Zwergischen Verteidiger geblieben, die sich wie ein Schutzwall aufbauen und dem Gegner mit dem Wurfhammer das fürchten lehren?

Die wirkliche Verbesserung ist der Titan. In SF1 war der mir manchmal etwas zu lächerlich. Jetzt ist es einfach nur eine große Vernichtungsmaschine, die selbst meine Heldengruppe auf gleichem Level einfach einstampft. Sehr gut gelungen.

Was den Helden selbst angeht bin ich auch zufrieden. Das SF1 Charaktersystem machte es einem sehr schwer Kombinationen aus Magie und Kampf einzugehen, jetzt geht das ziemlich gut. Leider leidet darunter die Auswahl der Zaubersprüche, die sehr zurückgegangen ist. Aber gut, das meiste der SF1 Sprüche hat man ohnehin nicht benutzt, solche "Gimmicks" wie Rohstoffe aufspüren oder ähnliches, hätte man aber schon beibehalten können, tut ja keinem weh.

Etwas seltsam ist natürlich, dass jemand mit 10 in Magie investierten Punkten, seine Zauber genausogut beherscht wie jemand mit 29 investierten Punkten. Dagegen hilft jedoch das "Meistersystem", durch das man seine wirklich wichtigen Zauber nocheinmal verstärken kann.

Genial gelungen sind hingegen die Kampfbäume, endlich einmal nicht nur Fähigkeiten, die man alle paar Minuten mal anmachen kann, sondern Dinge die man ständig benutzen kann und bei denen man dann auch mal auf seinen Kriegerhelden aufpassen muss um mit ihm zu agieren.
Leider trifft das dann doch nicht auf alles zu, der Fernkampzweig ist zwar in sich Stimmig, doch leider gibt es hier auch wieder nur Fähigkeiten der Sorte "Kostet fast den ganzen Manapool, hält dann 15 Sekunden und hat danach nen ewigen Cooldown". Ein gezielter Schuss oder etwas ähnliches hätte hier Wunder bewirkt



Möge man sich das vielleicht noch einmal ansehen um irgendwann tatsächlich das ultimative Spellforce zu entwickeln, beide Spiele haben wirklich gute Aspekte.
Nephana ist offline  
Alt 07-30-2006, 19:15   #9
Talon64
Registered User
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Mein Haus nähe Kassel
Beiträge: 45
Hallo ganz neu hier:

Spellforce ist Super und das geilste was ich bisher gespielt habe also ein Lob an die Entwickler von Phenomic!!!!

Macht dringend weiter so!!!!

Übrigens - Die Uhrwerkhallen sind ein Meisterwerk, wenn auch ohne Forum und Hilfe zu schwer zu knacken

Man sollte in einen weiteren Add on zu Spellforce1 auch die alten Karten durch Portale beschreiten können. Wo man alle Karten von Spellforce 1 dann benutzen könnte.....???

Da wäre noch Platz für jede menge neue Geschichten und Queste um die Konvokation und die Rune usw. Vielleicht sogar mal ein Spiel die Konvokation???

Begehbare Gebäude, Reittiere, eventuell ein Gebäude für den Avatar. Wie wäre es für den Avatar ein Zelt oder so was.... Auf den Märkten Rohstoff - Handel bzw. Handel mit anderen Spielern.

Naja: Wie es dann mit einen Kostenpflichtigen Multiplayer - Server - Farm, was dann nicht so viel wie bei WOW kostet wäre auch ne Überlegung in Verbindung mit dem Spiel. Ich finde es sollte auf dem vorhandenen Konzept aufbauen....

Als:

Einzelspieler,

wie jetzt Multiplayer,

und Server - Farm..... Weiter entwickelt.....

Ist vielleicht vom technischen und von der Software nicht ganz so einfach zu realiesieren???

Aber das wäre einfach nur toll.

Zu Spellforce2:
===========

Ich kenne es leider noch nicht. Habe gesehen es gibt Reittiere bzw. Reiter???
Das fehlt in Spellforce1 ganz eindeutig. Also ein Update dazu wäre super.

Wenn die Gebäude wirklich nachgelassen haben wie es Aryleia sagt, wäre echt ein Verlust. Ich kann es noch nicht beurteilen, ich habe leider noch nicht Spellforce 2.

Jeden falls Spellforce 1 mit allen Add Ons ist Super!!!!

Die Elfen sehen wie Elfen aus und nicht wie Comicstrip bei WOW. Überhaupt Spellforce ist toll gemacht. Die Landschaften einfach alles.

Okay das wäre so mein Eindruck sowie Überlegungen.

Ich sage nur: Spellforce Forever !!!

Talon
Talon64 ist offline  
Alt 07-30-2006, 23:47   #10
Siren
Lästermaul
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 2.904
Talon , du hinkst der Zeit etwas hinterher .
__________________
Ehrenmörder würden bei mir besonders strafverschärfende Umstände bekommen. Denn sie handeln besonders kaltblütig und aus niedersten, faschistoiden Trieben, indem sie sich für hochwertiger halten als andere Menschen. Oder habt ihr schon mal einen solchen Menschen gesehen, der sich nicht für sich selbst das Recht herausnimmt, mit Frauen anderer Kulturen anzubändeln, während er das Recht der freien Partnerwahl seiner Tochter/Schwester verbietet ?
Siren ist offline  
Alt 07-31-2006, 14:24   #11
Talon64
Registered User
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Mein Haus nähe Kassel
Beiträge: 45
Hallo Siren,

ich muss zugeben, das ich mit dieser Art von Spielen nicht sehr eingefleischt bin. Ich hatte mir Spellforce 1 erst kürzlich zugelegt, muss sagen das ich Neuling bin in Sachen Fantasy Rollenspiele. Was mir bei Spellforce sehr gut gefallen hatte, war die Tatsache das es nicht nur ein Fantasy - Rollenspiel ist, sondern auch ein Aufbauspiel. Beides vereint ist das Super.

Daher ich bin nicht der Spiele - Freak der den vollen Durchblick hat. Natürlich werde ich mir auch Spellforce 2 zu legen. Es muss ja weiter gehen

Allerdings würde mich interssieren wo ich hinterher hinke?

Vielleicht kannst Du mir das in kurzen Sätzen beschreiben?

Liebe Grüße.

Talon
Talon64 ist offline  
Alt 08-01-2006, 11:24   #12
Nightmare's Shadow
Auch wieder einmal da!
 
Benutzerbild von Nightmare's Shadow
 
Registriert seit: Jul 2006
Beiträge: 234
also ich würde mir wünschen, dass wieder mehr ungewissheit herrscht und man nicht weiß, wer wirklich der gegner ist
(so wie in tood der dunkle, der der junge rohen war)
Nightmare's Shadow ist offline  
Alt 08-03-2006, 22:00   #13
Damir Arakis
Registered User
 
Registriert seit: Apr 2006
Alter: 32
Beiträge: 96
Das hat mir auch gefehlt in Spellforce 2. So ein bißchen ungewissheit wer freund und feind ist, was deine Taten für Folgen haben. Das Unbekannte eben. Mir war beides mal zu Beginn der jeweiligen Missionen klar dass das wohl die letzte Mission mit Bund/Clan war. Ich wusste dass der Drache draufgeht. Den Feind kannte ich auch und mir war auch ziemlich sicher klar dass ich nicht bis zum Schluss Malacay in mir hatte. Nichts wirklich spannendes oder überraschendes.
Damir Arakis ist offline  
Alt 08-05-2006, 14:25   #14
Tayna
dragon rider
 
Benutzerbild von Tayna
 
Registriert seit: Apr 2004
Alter: 32
Beiträge: 828
@Nephana
nunja, was du zum titan sagst mag auf den eigenen zutreffen, aber ich hab beim bulwark es mal probiert, die drei titanen und deren unterstuetzung nur mit meiner heldengruppe und meinem titan zu plaetten. und das ging auf schwer. und das find ich dann schon komisch, auch wenn mein titan stufe 16 war wie, es waren drei gegnerische titane auf stufe dreizehn, das war zu einfach

@all
ansonsten gefaellt mir sf2 eigentlich ganz gut auch wenn mir der grafikstil von sf1 mehr zugesagt hat. aber riesenminus sind wirklich die weniger spezialisierten einheiten (ueber laenge des aufbauparts laesst sich streiten, sf1 fand ich persoenlich besser) und absoluter minuspunkt im rts-teil seit wann wachsen rohstoffe nicht mehr nach????? das ist doch nun echt doof, gerade wenn der gegner teilweise massenhaft rohstoffe hat und man selber nur einen bruchteil.
nunja und der skilltree ist auch nich gerade das gelbe vom ei aber das sehen offensichtlich wirklich viele so, da gibts ja hoffnung auf besserung
__________________
vampires - living perfection

Tayna ist offline  
Alt 08-07-2006, 05:22   #15
Siren
Lästermaul
 
Registriert seit: Oct 2003
Beiträge: 2.904
Zitat:
Zitat von Talon64
Hallo Siren,

ich muss zugeben, das ich mit dieser Art von Spielen nicht sehr eingefleischt bin. Ich hatte mir Spellforce 1 erst kürzlich zugelegt, muss sagen das ich Neuling bin in Sachen Fantasy Rollenspiele. Was mir bei Spellforce sehr gut gefallen hatte, war die Tatsache das es nicht nur ein Fantasy - Rollenspiel ist, sondern auch ein Aufbauspiel. Beides vereint ist das Super.

Daher ich bin nicht der Spiele - Freak der den vollen Durchblick hat. Natürlich werde ich mir auch Spellforce 2 zu legen. Es muss ja weiter gehen

Allerdings würde mich interssieren wo ich hinterher hinke?

Vielleicht kannst Du mir das in kurzen Sätzen beschreiben?

Liebe Grüße.

Talon
eben dies meinte ich - du bist in nem Forum für Spelllforce II , in nem Thread , wo es darum geht , sich auszutauschen , was Spellforce I und II unterscheidet , und du redest von Spellforce ( ? ) und meinst vermutlich Spellforce I .

Das meinte ich . Ich hoffe , meine Kurzangebundenheit kam bei dir nicht so arrogant an , wie sie mir nun bei nochmaligem Betrachten meines Posts selbst erscheint .
Auf alle Fälle begrüße ich dich hier bei uns und wünsche dir viel Freude bei Spellforce I und II !
__________________
Ehrenmörder würden bei mir besonders strafverschärfende Umstände bekommen. Denn sie handeln besonders kaltblütig und aus niedersten, faschistoiden Trieben, indem sie sich für hochwertiger halten als andere Menschen. Oder habt ihr schon mal einen solchen Menschen gesehen, der sich nicht für sich selbst das Recht herausnimmt, mit Frauen anderer Kulturen anzubändeln, während er das Recht der freien Partnerwahl seiner Tochter/Schwester verbietet ?
Siren ist offline  
Alt 09-12-2006, 18:01   #16
Mun Salvesche
Registered User
 
Registriert seit: Sep 2006
Alter: 36
Beiträge: 6
Exclamation

Hallo! Zum Thema Meckern auf hohem Niveau!!!!!

1.)Völlig verhunzter Aufbauteil!!!! Da kann ich nur zustimmen....Ich hab fast geheult ....es war so schön den Elfen zuzusehen und das ganze langsam wachsen zu lassen...und jetzt in Spellforce 2 alles weg....gebt es mir wieder, bitte!

2.) Wo sind die Arbeiterkommentare? Wie z.B. "ja, Meister"..."ich bin unwürdig", oder "was ist euer Begehr"...oder "Arbeit, immer nur arbeit" "Arrg!" das fehlt mir so, das hat soviel zur Atmosphäre beigetragen und wo ist das jetzt?

3.) Die Gebäude find ich jetzt nicht so schlimm, aber schöner hätten sie sein können und vorallem GRÖSSER bitte!...einfach wie im SP1 die Schnitzerein waren wunderbar an den Elfenhäusern...hach da hat mir alles gefallen...

4.) Siedlungen: Fand die große Eiselfenstadt vor deren Toren die Trolle hausten in SP1 einfach genial...beim 2er muss ich sagen, fehlt mir diese Stimmigkeit etwas

5.) Ich fand das erste Feindsystem sehr super, wenn ich jetzt ein Gefecht spiele brauch ich nur so schnell wie möglich die Rohstoffe in Besitz nehmen und der Computer hat keine Chance mehr...toll (=sehr sehr sehr sehr sehr ironisch) Es war zwar manchmal schwer, aber was für eine Herrausforderung kongenial...

6.) edlere Grafik...wie im ersten Thread gewünscht fände ich auch nett, wenn sie ein bisserl mehr passend zum Soundtrack wäre....und eben die Basen etwas schöner wären...und jeder wieder eine hätte mit seinen speziellen Arbeitern...wie bei den Runenmonomenten....

7.) Wichtig: Ich fand den Endkampf etwas lahm muss ich sagen, war richtig richtig enttäuscht davon...oder hab ich was falsch gemacht, dass es so schnell gegangen ist? Find immer noch die letzte Karte beim Spellforce 1 am besten, mit allen Völkern auf einer Karte und am Schluss noch die Helden einzusetzten, das war wunderbar...ein perfekter Abschluss

Aber jammern allein hilft auch nicht und jeder braucht ein Lob, wie gesagtn, es ist ja meckern auf hohem N. denn:

8.) Das habt ihr gut gemacht, Danke!
--> fand es genial, dass es verschiedene Lösungwege gab z.B. bei der
Geschichte mit der Statue im Orkland, oder der Hexe ihrem Stab
und den Kindern
--> Das Lehen: super
--> alte Bekannte wieder zu treffen war nett (Flint)
--> die Kampange war wieder sehr spannend ...
--> Schatten als Verbündete und der alte Avatar als Anführer...super!
--> dass die Nebenhelden mitwachsen fand ich cool, die Runenkrieger
waren so austauschbar, man hat sie ohne mit der Wimper zu zucken
verkauft..
--> das Wiederbeleben
-->fands interessant, wie wir uns dauernd mit allen zerstritten hatten und
dann wieder mit einem neuen Verbündeten anfangen mussten



P.S. werden meine Beschwerden und Anregungen eigentlich irgenwie ans Team weiter geleitet? Wäre wichtig...vorallem das mit dem Arbeiterkommentaren und dem Basenbau..... sollen ja wissen, was sie Spieler denken, nicht?
Mun Salvesche ist offline  
Alt 09-12-2006, 18:21   #17
Rayman
Registered User
 
Registriert seit: Sep 2005
Beiträge: 399
Ich hab auch Spellforce 1 mit großer freude durchgespielt finde den 2ten teil aber noch besser im verglich finde ich die neuerung der flugei nheiten sehr gut die titanen sind bei dem teil auch wirklich ´´TITANEN´´ im ersten teil waren sie ja meist viel schwächer als der runenheld das ist im 2ten teil nicht mehr so die gebäude finde ich auch sehr schön gestalltet. Ich kann nicht verstehen was ihr an SF2 habt ich sags mal so :ich glaub ihhr dachtet Sf2 wäre wie spellforce 1 nur mit besserer grafik ihr nämlich meiner meinung nach angst vor neuem.


MFG. carsten
__________________


Zitat Dieter Nuhr:"....Die Einzig ökologische Verpackung für milch ist eine Kuh, warum? Weil man die Verpackung mitessen kann..."
Rayman ist offline  
Alt 09-12-2006, 22:05   #18
Cedric
Registered User
 
Registriert seit: Mar 2005
Beiträge: 151
Es wurde ja bereits eine Menge Gutes und weniger Gutes über SF2 gesagt. Dem kann ich mich zum Großteil anschließen. Daher verzichte ich auf eine gänzlich redundante Darstellung bereits ausgiebig diskutierter Aspekte (z.B. der liebe Fertigkeitenbaum) und verweise stattdessen auf die entsprechenden Threads.

Was mir aber vom Konzept her sehr gut gefallen hat, war die Möglichkeit, Kämpfer und Magier bis fast zur Maximalstufe zu mischen. So konnte ich einen Avatar kreieren, der mit dem Kristallhammer sein Unwesen treibt und nebenbei (oder doch hauptsächlich?) mit meisterhafter Feuer- und Erd-Elementarmagie aufwartet. In SF1 musste man aufgrund der Punktevergabe in Attribute und Fertigkeiten immer einen gewissen Kompromiß eingehen, was zur Folge hatte, dass man sich auf eines, sprich: Kämpfer oder Magier, fokussierte. Oft hört man ja in solchen Situationen die Worte "entweder Du bist in einem so richtig gut oder aber du kannst zwei Sachen mittelprächtig". Klar entscheidet man sich für "das eine richtig gut können". Und das habe ich in SF1 immer getan. Aber in SF2 war mein Avatar ein Kampf-Magier. Und das Feeling dabei war richtig gut.

Nur wen's interessiert. Hier habe ich das Konzept beschrieben.
Cedric ist offline  
Alt 09-17-2006, 16:41   #19
stefan trifunovic
Registered User
 
Benutzerbild von stefan trifunovic
 
Registriert seit: Sep 2006
Beiträge: 9
es wäre besser wenn es spellforce3 gebe aber in spellforce1 form oder das es spellforce weltbauer gebe wo man selbst eine geschichte schreibt die landschaften baut eine armee selbst zu gestalten eigene quests machen wie mes auch die entwickler machen das wäre geil wie in der herr der ringe schlacht um mittelerde wäre ja cool und wenn ich fär sein sollte dann sollte dieser spellforce weltbauer ungefähr 50 bis 60 euro kosten. diese idee wäre der hit 2007 das beste spiel von aller zeiten.
stefan trifunovic ist offline  
Alt 09-17-2006, 16:48   #20
stefan trifunovic
Registered User
 
Benutzerbild von stefan trifunovic
 
Registriert seit: Sep 2006
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von Cedric
Es wurde ja bereits eine Menge Gutes und weniger Gutes über SF2 gesagt. Dem kann ich mich zum Großteil anschließen. Daher verzichte ich auf eine gänzlich redundante Darstellung bereits ausgiebig diskutierter Aspekte (z.B. der liebe Fertigkeitenbaum) und verweise stattdessen auf die entsprechenden Threads.

Was mir aber vom Konzept her sehr gut gefallen hat, war die Möglichkeit, Kämpfer und Magier bis fast zur Maximalstufe zu mischen. So konnte ich einen Avatar kreieren, der mit dem Kristallhammer sein Unwesen treibt und nebenbei (oder doch hauptsächlich?) mit meisterhafter Feuer- und Erd-Elementarmagie aufwartet. In SF1 musste man aufgrund der Punktevergabe in Attribute und Fertigkeiten immer einen gewissen Kompromiß eingehen, was zur Folge hatte, dass man sich auf eines, sprich: Kämpfer oder Magier, fokussierte. Oft hört man ja in solchen Situationen die Worte "entweder Du bist in einem so richtig gut oder aber du kannst zwei Sachen mittelprächtig". Klar entscheidet man sich für "das eine richtig gut können". Und das habe ich in SF1 immer getan. Aber in SF2 war mein Avatar ein Kampf-Magier. Und das Feeling dabei war richtig gut.

Nur wen's interessiert. Hier habe ich das Konzept beschrieben.
__________________________________________________ __

ritter:magister.cedric ist gefallen unsere leute sind in aufruher . der clan wird jeden moment angreifen
magister : hm.. mein letzer ritter ist gefallen .ihr da shaikan stimmt es was ortbrand hier schreibt ihr seit ein guter anführer sei es drum mir bleibt keine andere wahl ihr bekommt das kommando des ordens , unser herrlager ligt südöstlich der stadt ,vernichtet die angreifer wenn ihr könnt. und noch was es gibt ein dorf in der mit dem namen connach es ist schutzlos . dort haben wir einen großen schamanen der clans gefange ihr solltet verhinder das die orks ihn befreien. viel glück
stefan trifunovic ist offline  
 


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2015 Nordic Games GmbH, Austria. All Rights Reserved.
Style © by Kubi